Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Görlitz
Merken

Europastadt Görlitz/Zgorzelec: Erst Euphorie - und jetzt?

Seit 1998 ist Görlitz/Zgorzelec Europastadt. Eine besonderes Stimmung herrschte damals, sagt der Ex-Oberbürgermeister Rolf Karbaum. Was blieb davon?

Von Susanne Sodan
 6 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Rolf Karbaum war von 1998 bis 2005 OB von Görlitz. Bis heute steht er für den Europastadt-Gedanken.
Rolf Karbaum war von 1998 bis 2005 OB von Görlitz. Bis heute steht er für den Europastadt-Gedanken. © André Schulze

Auf einen Gast freut sich Rolf Karbaum am Sonnabend besonders, auf Mirosław Fiedorowicz. In einem fast identischen Zeitraum waren sie ab 1998 Stadtoberhäupter: Karbaum in Görlitz und Fiedorowicz in Zgorzelec. In dem Jahr deklarierten sich die beiden Städte an der Neiße zur gemeinsamen Europastadt. Drei Jahre später, 2001 traten Görlitz und Zgorzelec gemeinsam an, um Kulturhauptstadt 2010 zu werden. Eine der schönsten Zeiten für Rolf Karbaum. "Mirosław Fiedorowicz und ich traten in der Bewerbungsphase immer im Doppelpack auf." Dass zwei Grenzstädte - Polen war noch nicht in der EU - gemeinsam Kulturhauptstadt werden wollten, war etwas Besonderes. "Für mich war das Besondere, wie begeistert die Menschen waren, wie die Gesellschaft dahinter stand."

Ihre Angebote werden geladen...