merken
PLUS Görlitz

Kita komplett geschlossen

Als wären die Misshandlungsvorwürfe für die Jauernicker Kita nicht genug, haben sich jetzt auch noch Erzieherinnen mit dem Coronavirus infiziert.

Die Kita "Berggeister" aus Jauernick kommt nicht aus den Schlagzeilen. Jetzt ist es Corona.
Die Kita "Berggeister" aus Jauernick kommt nicht aus den Schlagzeilen. Jetzt ist es Corona. © lausitznews.de

Die Kita „Berggeister“ in Jauernick-Buschbach ist geschlossen worden. Grund dafür ist, dass sich zwei Erzieherinnen mit dem Corona-Virus infiziert haben. Das bestätigt Markersdorfs Bürgermeister Thomas Knack gegenüber der SZ. Die Gemeinde ist Träger dieser und drei weiterer Kindereinrichtungen in der Kommune.

Nach Angaben von Thomas Knack haben sich offenbar keine Kinder mit dem Virus angesteckt. Die Jauernicker Kindertagesstätte besuchen in der Regel 40 Mädchen und Jungen. Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Auslastung aktuell geringer gewesen, da nur die Eltern ihre Kinder in die Notbetreuung bringen, die in den vom Freistaat vorgegebenen systemrelevanten Berufen arbeiten. Zuletzt wurden daher nur 13 Kinder betreut. Elf von ihnen bleiben nach Absprache mit der Gemeinde vorerst zu Hause. Zwei Kinder gehen jetzt in die Notbetreuung in den Markersdorfer Kindergarten, da die Eltern beide in der Pflege arbeiten.

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Von den insgesamt fünf Erzieherinnen sind zwei von ihrer Arbeit seit einer Weile freigestellt gewesen. Grund dafür waren Misshandlungsvorwürfe. Die Polizei bestätigte, dass es zwei Anzeigen gab. Nach Polizeiangaben sollen einige Kinder „roh behandelt“ worden sein. Die Zahl potenziell Geschädigter werde ebenso noch ermittelt, wie die Art der Misshandlungen. Ebenso sollen Zeugen noch gehört werden. Bei einer extra einberufenen Elternversammlung im Dezember vergangenen Jahres im Dorfgemeinschaftshaus Friedersdorf hinterfragte Thomas Knack die Vorwürfe. „Es wurde bestätigt, dass keiner der Anwesenden direkt „Misshandlungen“ gesehen hat und auch kein Kind momentan Auswirkungen zeigt“, sagte er Anfang der Woche gegenüber der SZ.

Der Notbetrieb konnte trotz der Freistellung der beiden Erzieherinnen bisher aufrechterhalten werden. Wie es nach dem Ende des Lockdowns personell weitergeht, muss die Gemeinde je nach polizeilichem Ermittlungsstand abwarten. Markersdorf müsste – solange nichts geklärt ist – zwei neue Erzieherinnen einstellen, wenn der Regelbetrieb wieder hochgefahren wird. Wegen den Coronainfektionen bleibt die Kita „Berggeister“ vorerst bis zum 8. Februar geschlossen.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz