SZ + Görlitz
Merken

Corona: Klinikum erinnert an die Besucherregeln

Auch im Görlitzer Krankenhaus gibt es immer mehr positive Tests. Die Versorgung wird deswegen erneut zentral in einem Infektionsbereich konzentriert.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Symbolbild
Symbolbild © Symbolfoto: SZ/Uwe Soeder

Wegen der steigenden Corona-Inzidenz im Landkreis macht das Klinikum Görlitz erneut auf die aktuellen Besucherregelungen aufmerksam:

  • Besuche von Angehörigen sind von 15 bis 17 Uhr möglich, wobei ein Patient nur einen Besucher pro Tag empfangen darf
  • Besuche sind nur nach vorheriger Anmeldung auf Station möglich
  • Besucher müssen einen 3-G-Nachweis mitbringen
  • Tragen eines medizinischen Mund-Nasenschutzes
  • Abstand und Händehygiene

„Unseren Mitarbeiter erschwert es die Arbeit sehr, wenn sie immer wieder mit Besuchern über das Einhalten der Regeln diskutieren müssen. Wir möchten aber so lange wie möglich überhaupt Besuche ermöglichen und nicht wieder zu verschärfteren Regelungen zurückkehren. Deshalb bitten wir dringend darum, sich an die Regeln zu halten“, sagt Klinikums-Sprecherin Katja Pietsch.

Analog der steigenden Zahl in Stadt und Land nehme auch die Anzahl der positiv getesteten Patienten sowie Verdachtsfälle im Klinikum zu; eine weitere Steigerung sei zu erwarten. Das Klinikum muss deshalb erneut einen eigenen Isolierbereich für die Versorgung der positiv getesteten Patienten einrichten. Um das zu gewährleisten, müssen Ressourcen gebündelt werden. Deswegen können sich auch Behandlungen verschieben oder verändern.

Es bleibe der dringende Appell des Klinikums an die Bevölkerung, sich impfen zu lassen, weil damit schwere Verläufe verhindert werden können, und sich an die AHA-L Regeln (Abstand, Händehygiene, Maske und Lüften) zu halten. "Insbesondere die ältere Bevölkerung, die zu Beginn des Jahres ihre Erst- und Zweitimpfung erhalten hat, sollte sich jetzt um die Auffrischungsimpfung bemühen", so Pietsch.

Das Klinikum selbst ist weiterhin zusammen mit dem DRK für die Impfung der Bevölkerung aktiv. Bis Ende des Jahres impft das Team des DRK immer mittwochs von 14 bis 18 Uhr ohne Terminvergabe im Klinikum. Diese Woche gibt es aufgrund der hohen Nachfrage einen Zusatztermin am Donnerstag von 14 bis 18 Uhr.