Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Görlitz
Merken

Klinikum Görlitz räumt mit Vorurteilen auf

Knie heilt nie - ist beispielsweise Thema in der neuen Vortragsreihe. Los geht es aber mit den Augen und Diabetes.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Chefarzt der Augenklinik des Klinikums Görlitz, Igor Prusiecki, startet die Vortragsreihe Ende Mai.
Der Chefarzt der Augenklinik des Klinikums Görlitz, Igor Prusiecki, startet die Vortragsreihe Ende Mai. © Klinikum Görlitz/Paul Glaser

Die beliebte Klinikums-Vortragsreihe „Medizin für die Bürger“ startet wieder. Acht Veranstaltungen sind geplant, teilt Katja Pietsch mit, die Sprecherin des Städtischen Klinikums Görlitz. Am 31. Mai geht es los, dann spricht der Augenarzt und Chefarzt der Augenklinik, Igor Prusiecki, ab 17.30 Uhr im Konferenzzentrum des Klinikums über Zusammenhänge zwischen Diabetes und Augenerkrankungen.

Diabetes ist eine weit verbreitete Krankheit und betrifft weltweit Millionen von Menschen. Neben den bekannten Auswirkungen auf den Stoffwechsel und das Herz-Kreislauf-System gibt es eine spezielle Verbindung zwischen Diabetes und den Augen. Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten. Chefarzt Igor Prusiecki wird auf verständliche Weise die Mechanismen erklären, durch die Diabetes die Augen beeinflusst. Zugleich spricht er über die Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten. Diabetes sei eine ernsthafte Erkrankung, die viele Organe und Systeme des Körpers beeinflusst, insbesondere die Augen, so der Chefarzt. Mit dem Vortrag soll das Bewusstsein für die Bedeutung der regelmäßigen Augenuntersuchungen bei Diabetikern geschärft und informiert werden, um Augenerkrankungen frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Weitere Themen in der Vortragsreihe sind Krebs, Probleme mit dem Knie, Tinnitus, Depressionen, Entbindung, Medikamenteneinnahme im Alter, Ernährung von Kindern. Bis auf einen Vortrag finden alle im Konferenzzentrum des Görlitzer Klinikums an der Girbigsdorfer Straße statt und beginnen jeweils um 17. 30 Uhr.

Ist die Diagnose Krebs Schicksal, oder sollte der Kranke sie als Herausforderung verstehen? Bei diesem Thema am 12. Juni gibt es einen Vortrag und eine Podiumsdiskussion. Als Referenten kündigt die Klinikums-Sprecherin Dr. Rüdiger Karbaum, den Chefarzt der Klinik für Innere Medizin III und Strahlentherapie, Dr. Lutz-Uwe Wölfer, den Chefarzt der Hautklinik, Dr. Marcus Eif, den Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie, sowie Dr. Axel Geide, den Chefarzt der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, an. Veranstaltungsort ist das Bürgerhaus in Niesky.