SZ + Görlitz
Merken

Glänzende Görlitzer Synagoge schließt noch keine Wunden

Zwei neue Bücher über die Synagoge und jüdisches Leben in Görlitz zeigen, wie gefährdet die Versöhnung bleibt.

Von Sebastian Beutler
 6 Min.
Teilen
Folgen
Die Görlitzer Synagoge glänzt nach ihrer Wiederherstellung. Aber reicht das?
Die Görlitzer Synagoge glänzt nach ihrer Wiederherstellung. Aber reicht das? © André Schulze

Andras Varga lebte mit seiner Familie in den 1970er- und 1980er-Jahren in Görlitz. Was nur wenige wussten, der Ungar war Jude und hatte seine gesamte Familie im Holocaust verloren. Später zogen sie fort.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Görlitz