merken
PLUS Görlitz

Schwimmende Bühne für Görlitzer Chor

Am Nordstrand vom Berzdorfer See rückt am Donnerstag viel Technik an: Das THW baut eine Seebühne für die "Carmina Burana"-Aufführungen.

Aus solchen Kunststoffmodulen wird die schwimmende Bühne am Donnerstag zusammengebaut.
Aus solchen Kunststoffmodulen wird die schwimmende Bühne am Donnerstag zusammengebaut. © Jet Float International

Kleine Jungs hätten ihren Spaß daran, beim Bau dieser besonderen Bühne zuzusehen. Denn für die „Carmina Burana“-Aufführungen am Freitag und Sonnabend wird eine Seebühne gebaut. Ganz nach Baukastenprinzip. Nur, dass es die großen Jungs machen. Die vom Technischen Hilfswerk Görlitz nämlich.

Am Rande des Nordstrandes wird Michael Kruhl mit acht bis zehn Görlitzer THW-lern und sechs Kollegen aus Radebeul die schwimmenden Kunststoffpontons zusammensetzen. Kruhl kennt solche Pontons von Einsätzen, sie sind so tragfähig, dass sogar Lkws drauf können. Diesmal aber wird damit eine schwimmende Bühne gebaut, die, wenn sie fertig ist, mit Hilfe der DLRG bis Höhe der Strandbar geschleppt wird. „Dort verankern wir sie dann“, sagt Michael Kruhl. Zuvor werden die blau, schwarzen Module aber erstmal zusammengesteckt und mit Stahlbolzen verbunden. 54 Quadratmeter dieser Kunststoffpontons hat das THW in Görlitz selbst, 16 Quadratmeter liefert die Berufsfeuerwehr und die übrigen 30 Quadratmeter kommen von der THW-Fachgruppe für Wassergefahren aus Radebeul. „Die gesamte Fläche extra neu zu kaufen, wäre enorm teuer geworden“, sagt Kruhl.

Anzeige
Mit Shopping und PS in den Herbst
Mit Shopping und PS in den Herbst

Mit einem verkaufsoffenen Sonntag läutet der NeißePark Görlitz den Herbst ein. Am Sonntag, 27. September, öffnen mehr als 40 Geschäfte und Gastronomiebetriebe.

Keine Angst vor Wellengang

Auf der Bühne werden am Freitag 48 Musiker und ein Dirigent Platz nehmen – Carl Orffs Meisterwerk wird in der Fassung von 1956 aufgeführt, also in einer kleineren Version. Chor, Musiker und ihre kostbaren Instrumente kommen über einen Steg auf die Bühne. Dass es zu sehr schaukeln könnte und schiefe Töne passieren, davor muss keiner Angst haben. Die Bühne wird nochmal extra versteift und ist damit sehr fest. Außerdem ist die Wettervorhersage blendend, viel Wind und Wellen soll es nicht geben.

Darüber wäre vor allem er froh: Enrico Kasper von der Europa Chor Akademie, der die Veranstaltung monatelang vorbereitet hat, unzählige Telefonate mit Behörden geführt und Berge an Formularen ausgefüllt hat – bis hin zum Schifffahrtsamt in Dresden, denn die Konzerte werden seeseitig mit Motorbooten abgesichert.

In Höhe der Strandbar am Berzdorfer See wird es ab Donnerstag eine schwimmende Bühne geben, auch die Strandbar ist in die "Carmina Burana"-Veranstaltungen einbezogen (im Bild Betreiber René Freigang). Am Freitag gibt es ab 15.30 Uhr bereits eine Probe.
In Höhe der Strandbar am Berzdorfer See wird es ab Donnerstag eine schwimmende Bühne geben, auch die Strandbar ist in die "Carmina Burana"-Veranstaltungen einbezogen (im Bild Betreiber René Freigang). Am Freitag gibt es ab 15.30 Uhr bereits eine Probe. © Nikolai Schmidt

Am Freitag und Sonnabend – und auch am Sonntag, wenn die Europa Chor Akademie unter Leitung von Prof. Joshard Daus das Werk im Boxberger „Ohr“ nochmals aufführt – wird Enrico Kaspers Hauptaugenmerk der Einhaltung der Coronaregeln gelten. Das Festgebiet am Berzdorfer See ist mit blickdichten Zäunen abgesperrt, die Fläche so groß, dass die 500 Zuschauer die Mindestabstände gut einhalten können. Masken sind zu tragen, wer keine mit hat, bekommt eine am Einlass. Sitzplätze werden nicht aufgebaut. „Das Ganze hat Picknick-Charakter“, sagt Kasper. Klappstuhl und Decken sind daher gute Mitbringsel.

Eine Sorge hat Kasper aber: Vor massenhaft Zaungästen, die sich vor dem Gelände niederlassen, um zuzuhören. Er appelliert, doch Karten zu kaufen, schließlich sollen die beiden Konzerte für die coronagebeutelte Veranstaltungsbranche ein klares Signal sein – „ein Hoffnungsschimmer für alle Beteiligten“, sagt Kasper.

Carmina Burana mit der Europa Chor Akademie

Görlitz: Nordstrand des Berzdorfer Sees, am 18./19. September, Einlass 17 Uhr (mit Vorprogramm), Konzert: 19 Uhr; 

Boxberg: Landschaftsbühne "Ohr", am 20. September, Einlass 18 Uhr, Beginn 19 Uhr

Weiterführende Artikel

Spektakel auf dem Berzdorfer See

Spektakel auf dem Berzdorfer See

Auf einer Bühne mitten im See singt die Europa Chor Akademie zweimal Orffs "Carmina burana". Für SZ-Abonnenten zum Vorzugspreis.

Es gibt für alle drei Abende noch Karten: Sie kosten im Vorverkauf 24 Euro zuzüglich der Vorverkaufsgebühr. Ermäßigungen sind möglich. Für SZ-Abonnenten kostet der Eintritt außerdem nur 20 Euro zuzüglich der Gebühr, diese Karten gibt es in den SZ-Treffpunkten in Hoyerswerda und Görlitz oder online auf der Website der Europa Chor Akademie.


Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz