merken
PLUS Görlitz

Stadthalle wieder einen Schritt weiter

Der Görlitzer Stadtrat stimmte den optimierten Planungen zu. Auch wenn es mal wieder Streit um die Kosten gab.

Das ist aktuell die Vorzugsvariante für den Stadthallenanbau.
Das ist aktuell die Vorzugsvariante für den Stadthallenanbau. © Stadt Görlitz

Mit mehr Klarheit geht es an die weitere Stadthallen-Planung. Die Stadträte stimmten den neuen Entwürfen am Donnerstag zu und machten so den Weg für die nächsten Schritte frei. Nachdem noch einmal an Klimatisierung, Brandschutz und Catering gefeilt wurde und auch der Anbau noch eine neue Gestalt bekam, kann es nun an die Entwurfsplanung gehen. Sie soll im Sommer vorliegen, wie Bürgermeister Michael Wieler ankündigte. Mit ihr könnten dann auch die Kosten genauer benannt werden.

Die Finanzierung der Sanierung war einmal mehr der Punkt, an dem sich in der Sitzung am Donnerstag eine Debatte entzündete. Wird die Stadthalle viel teurer als gedacht? Vor allem aus links-grüner Richtung kam immer wieder die Frage nach Baukostensteigerungen. Wenn das der Fall sei, müssten die Mehrkosten schließlich aus dem städtischen Haushalt gedeckt werden. Bislang gibt es eine mündliche Zusage von Bund und Freistaat, die mit je 18 Millionen Euro die Stadthalle fördern wollen. "Wie sich die Kosten verändern werden, ist noch nicht klar", sagte Michael Wieler. Natürlich seien Baukostensteigerungen nicht auszuschließen, das habe die Erfahrung der letzten Jahre gezeigt. "Allerdings gibt es momentan wieder günstigere Angebote, während sie in den beiden Jahren davor erhöht waren."

Anzeige
Starte deine spannende Ausbildung
Starte deine spannende Ausbildung

Du interessierst Dich für Elektrotechnik? Dann werde Azubi bei EAB Elektroanlagenbau in Neugersdorf!

Der Vorschlag von Danilo Kuscher (Motor Görlitz), die Entscheidung zu vertagen bis der Haushalt stehe und mehr Klarheit herrsche, fand bei der Mehrheit der Räte keinen Anklang. Er hätte Verzug bedeutet. Letztlich war auch eine große Mehrheit aus AfD, CDU und BfG dafür, die Planungen voranzutreiben, nur zwei Räte der Linksfraktion stimmten dagegen, sechs enthielten sich.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz