merken
PLUS Görlitz

Mini-Oldtimer glänzen in Görlitz und Oybin

Der Topolino-Club Deutschland hat zur Ausfahrt durch die Oberlausitz eingeladen: 18 Raritäten rollten am Wochenende durch den Landkreis.

Die Topolino-Karavane macht in Görlitz Station. Zuvor waren die Wagen auch im Südkreis - in Herrnhut und Oybin - unterwegs.
Die Topolino-Karavane macht in Görlitz Station. Zuvor waren die Wagen auch im Südkreis - in Herrnhut und Oybin - unterwegs. © Peter Chemnitz

Anderthalb Dutzend kleine Autos stehen am Sonnabend auf dem Marienplatz in Görlitz, während wenige Meter eine alte gelbe Straßenbahn entlang einer grünen Mauer fährt und vor dem Jugendstil-Kaufhaus ein Film gedreht wird.

Aber die Autos sind ein ganz klein wenig zu neu für den historischen Streifen, der in den 1920er-Jahren in Berlin spielt. Der erste Prototyp des "Fiat 500" - entwickelt von Dante Giacosa - ist erst 1935 fertig und wird im Juni 1936 der staunenden Bevölkerung präsentiert.

QF Passage Dresden
Dresdens schönste Einkaufs-Passage feiert
Dresdens schönste Einkaufs-Passage feiert

Die QF-Passage am Neumarkt wird 15 Jahre alt. Grund genug für eine große Party - und jede Menge exklusive Geschenke.

Wie der VW Käfer und die "Ente" wird er eine Erfolgsgeschichte. Bis 1955 wird er in drei Versionen insgesamt 516.646-mal gebaut, darunter die Kombiausführungen Giardiniera (Holzaufbau) und Belvedere. Die Italiener lieben das kleine Auto und nennen es "Topolino" (Mäuschen).

Ur-Fiat hat viele Fans

Und wie die Kennzeichen der Fahrzeuge auf dem Marienplatz beweisen, hat der Ur-"Fiat 500" auch in Deutschland seine Fans und diese freuen sich wiederum an der hügelig-bergigen Landschaft der Oberlausitz und Niederschlesiens und haben diese an diesem Wochenende für die diesjährige Jahresausfahrt erkoren.

Auf für Oldtimer gerechten Straßen abseits der Hauptstrecken hatte der Topolino-Club Deutschland mit Sitz in Nagold seine Mitglieder eingeladen. Und so schnurrten die nur 3,21 Meter langen Kleinwagen - Höchstgeschwindigkeit 85 Kilometer pro Stunde - mit 13 bis 16,5 PS vorbei an Umgebindehäusern, Wiesen und Sandsteinfelsen nach Herrenhut, zum Zinzendorfschloss Berthelsdorf und nach Görlitz. Zum Abschluss ging es am Sonntag schließlich zum sagenumwobenen Oybin mit seiner Kloster- und Burgruine, die schon Caspar David Friedrich verzaubert hat.

Und wer genau hinschaut, wird entdecken: In Lizenz wurde der Topolino als Simca in Frankreich, von Steyr-Puch in Österreich und von 1952 bis 1955 als NSU-Fiat im Werk Heilbronn in Deutschland hergestellt.

Mehr zum Thema Görlitz