merken
PLUS Görlitz

Gefängnis-Ausgang nur, wenn es sein muss

In der Görlitzer Justizvollzugsanstalt müssen sich die Insassen auf Corona einstellen. Lockerungen gibt es nur in Ausnahmefällen, dafür aber Videotelefonie.

Die Justizvollzugsanstalt Görlitz: Reichlich 200 Insassen haben hier Platz.
Die Justizvollzugsanstalt Görlitz: Reichlich 200 Insassen haben hier Platz. © Archivfoto: Christian Suhrbier

Corona-Krise mit der zweiten Viruswelle hinter Gittern? Offensichtlich nicht. "Die Gefangenen der JVA Görlitz zeigen großes Verständnis für die im Zusammenhang mit der Coronapandemie erlassenen Maßnahmen", so Hans-Jürgen Kleß, stellvertretender Leiter der Justizvollzugsanstalt (JVA). Diese hatte bereits im Frühjahr Erfahrungen im Umgang mit Corona unter den speziellen Gefängnisbedingungen gesammelt. Damals waren Besuche und Freigänge generell nicht erlaubt.

Lockerungen des Vollzuges also Ausgang, Ausführung, sind demnach jetzt nur in Begleitung von Bediensteten und "aus wichtigen und unaufschiebbaren Gründen" möglich. Besuche für Gefangene werden unter Einhaltung der Hygieneregeln der Coronaschutzmaßnahmen durchgeführt, so Hans-Jürgen Kleß. Die Videotelefonie wurde im April installiert und seither von den Gefangenen genutzt.

Anzeige
Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss
Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss

Studium und Pflegepraxis vereinen? Bewerben Sie sich bis zum 1. April 2021 an der ehs Dresden für den Bachelor-Studiengang Pflege!

Die Aus- und Fortbildungsmaßnahmen sind bisher nicht unterbrochen. Gefangene, die in einem Beschäftigungsverhältnis in der JVA sind, gehen diesem weiterhin nach.

Alle Neuankömmlinge in der Justizvollzugsanstalt  werden bis zum Vorliegen eines zweiten negativen Covid-19 Tests auf der Zugangsstation isoliert von allen anderen Gefangenen untergebracht.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz finden Sie in unserem Live-Ticker.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier:

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier:

Mehr zum Thema Görlitz