merken
PLUS Görlitz

Das große Bangen um Ostern

Gastronomie, Ausflugsziele – sie alle schauen nach Dresden und auf die Entwicklung der Corona-Fallzahlen. Gibt es noch eine Chance auf Öffnung?

Werden die Osterreiter in diesem Jahr wieder unterwegs sein? Das Ereignis zieht viel Publikum an.
Werden die Osterreiter in diesem Jahr wieder unterwegs sein? Das Ereignis zieht viel Publikum an. © Matthias Weber

Dirk Heilmann geht die Sache dieses Mal etwas vorsichtiger an. Nicht, dass es wieder zu so einer Situation wie voriges Jahr kommt, als ihn die Stornierungen auf Trab hielten. "Da haben wir ja sozusagen quergelegen", sagt der Inhaber des Hotels "Zum Klötzelmönch" in Görlitz.

Der Hotelchef hat deswegen bisher auch keine freien Zimmer in den gängigen Buchungsportalen eingestellt. Hintergrund sind die Äußerungen des sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU), nach denen der Osterurlaub wegen Corona ins Wasser fallen wird.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Hotelbuchungen erst einmal ausgesetzt

"Wir hätten inzwischen schon Buchungen annehmen können", sagt Dirk Heilmann. Aber zu unsicher sei die Situation. "Ob wir öffnen dürfen oder nicht, wer weiß. Wenn ja, reagieren wir kurzfristig", sagt er. Über die Äußerungen des Ministerpräsidenten, der ja aus Görlitz kommt, ist Dirk Heilmann wenig glücklich, vorsichtig ausgedrückt. "Jeder hat doch mit sich zu tun, damit er über die Runden kommt. Und dann haut er so etwas raus", sagt er.

Kein Osterurlaub in Sachsen, für den sächsischen Ableger des Hotel- und Gaststättengewerbes (Dehoga), schwer zu verstehen. „Unverständlich und inakzeptabel sind die Äußerungen zur Öffnung sieben Wochen im Voraus, ohne Not“, sagt Präsident Axel Hüpkes. Er kündigte noch für die vergangene Woche ein Gespräch mit Michael Kretschmer an, das hat am vergangenen Freitag stattgefunden.

Damit eine Öffnung nicht im nächsten Lockdown ende, sei über praxistaugliche Hygienekonzepte und Stufenpläne gesprochen worden, heißt es von der Dehoga. Die Bereitschaft der Unternehmen, an einer Öffnungsstrategie mitzuwirken, sei groß.

Unsicherheit beim Heiligen Grab

Gastronomie, Hotellerie zu Ostern – das ist die eine Seite. Die andere: Was machen die bekannten Ausflugsziele in der Region? Der Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau ist geöffnet, allerdings auch nur der Park. Das Neue Schloss und die Schlossgärtnerei sind für Besucher geschlossen. „Ob sich daran zu Ostern etwas ändern wird, wissen wir noch nicht“, sagt Sophie Geisler, Sprecherin der Stiftung Fürst-Pückler-Park Bad Muskau. Erst in den kommenden Wochen werde sich entscheiden, ob eine Öffnung möglich ist.

"Wir halten es aber nicht für wahrscheinlich", sagt Sophie Geisler. Alles, was in Innenräumen stattfindet, werde wohl nicht möglich sein. Je nachdem, wie sich die Situation entwickelt, will der Park eventuell Anfang Mai eine erste Außenveranstaltung anbieten.

Der Eingang zum Neuen Schloss, im Pückler-Park Bad Muskau: Ob es zu Ostern öffnen darf, steht noch nicht fest.
Der Eingang zum Neuen Schloss, im Pückler-Park Bad Muskau: Ob es zu Ostern öffnen darf, steht noch nicht fest. © Ullmann

Ähnlich sieht man es bei der Evangelischen Kulturstiftung in Görlitz. Sie betreut unter anderem das Heilige Grab. Es ist alles in der Schwebe, heißt es auf Nachfrage der SZ. Wahrscheinlich könne erst ganz kurzfristig entschieden werden, ob es wieder öffentliche Führungen geben kann. Das soll dann auch ebenso kurzfristig öffentlich mitgeteilt werden.

Das Heilige Grab in Görlitz: Offen ist, ob es hier Ostern Führungen geben wird.
Das Heilige Grab in Görlitz: Offen ist, ob es hier Ostern Führungen geben wird. © dpa

Droht Osterreiten wieder das Aus?

Vergleichbare Sorgen gibt es bei den Osterreitern. Im vergangenen Jahr fiel es bereits wegen Corona aus. Droht in diesem Jahr das gleiche Schicksal? "Das kann man so noch nicht sagen", so Stephan Kupka, Gemeindereferent und Gemeindeleiter der Katholischen Kirche in Ostritz. Am vergangenen Freitag fand ein Gespräch zu dem Thema mit dem Dekan in Bautzen statt. Anfang dieser Woche soll es eins mit dem Ordnungsamt in Ostritz geben. "Vielleicht können wir über eine Alternative reden", sagt Stephan Kupka. Wie diese aussehen soll, ist offen. Er hoffe, dass sich dieses Jahr doch jemand wieder aufs Pferd setzen kann.

Inwiefern es aber eine "richtige" Veranstaltung geben wird, dafür sei es noch für eine Aussage zu früh. Osterreiten findet zwar im Freien statt. "Aber das Problem sind die Besucherströme, die dann zu erwarten sind", schildert Stephan Kupka. Wie die unter den gegenwärtigen Bedingungen zu behandeln wären, sei die große Frage. Abstand, Hygienekonzept – bei einer derartigen Massenveranstaltung sicher schwer umsetzbar.

Prinzipiell sei er dafür, das Osterreiten in diesem Jahr wieder stattfinden zu lassen, so Stephan Kupka. Aber wie, dass ist eben noch unklar. "Es ist schade, dass eine so lange Tradition, die auch in schweren Zeiten stattgefunden hat, nun nicht mehr möglich ist", sagt er. Über die Reiter selbst macht sich Stephan Kupka keine Sorgen. Der Abstand ist hier ja gegeben.

Weiterführende Artikel

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Görlitz

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Görlitz

Infektionszahlen, Polizeikontrollen und die Auswirkungen auf das Leben der Bewohner: Aktuelle Geschichten und Entwicklungen dazu sind hier zu lesen.

"Dieses Mal nehmen wir es, wie es kommt", sagt derweil Hotelinhaber Dirk Heilmann in Görlitz. Sachsens Dehoga-Chef Axel Hüpkes sieht es nach dem Gespräch am vergangenen Freitag mit Michael Kretschmer so: "Die sinkenden Inzidenzen und der Wunsch der Unternehmer, deren Mitarbeiter und Gäste nach einer Öffnung unter Einhaltung von Regeln, sind eine positive Energie, die es zu nutzen gilt. So glauben wir, dass es wichtig war, auch im Vorfeld der nächsten Kabinettsitzung nicht nur Kritik zu üben, sondern auch Lösungen aufzuzeigen.“

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz