merken
PLUS Görlitz

Görlitzer Stadtwerke holzen ab und pflanzen neu

An der Krölstraße sind 15 alte Bäume verschwunden. Als Ersatz sind 30 Neue geplant – aber an unterschiedlichen Standorten.

Auf diesem Foto standen sie noch: 15 alte Bäume (links) am Kreisverkehr Bahnhofstraße/Ecke Krölstraße in Görlitz.
Auf diesem Foto standen sie noch: 15 alte Bäume (links) am Kreisverkehr Bahnhofstraße/Ecke Krölstraße in Görlitz. © Pawel Sosnowski/pawelsosnowski.c

Die Görlitzer Stadtwerke haben auf ihrem Grundstück auf der Krölstraße/Ecke Bahnhofstraße, direkt neben der Berufsfeuerwehr, 15 große Bäume gefällt. Das bestätigt Stadtwerke-Sprecherin Belinda Brüchner auf SZ-Nachfrage: „Es waren 14 Pappeln und eine Esche.“

Die Fällung sei für die Verkehrssicherungspflicht notwendig gewesen, denn das Grundstück werde als Parkplatz verpachtet. Herabfallendes Totholz, besonders nach Stürmen, sei von den Pächtern gemeldet worden, es hätte ein Sicherheitsrisiko dargestellt. „Die Fachfirma Knorre bestätigte den Zustand“, sagt Belinda Brüchner: „Die Bäume sind im oberen Teil abgestorben gewesen und der Stamm war stark ausgehöhlt.“

Anzeige
Vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten
Vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten

Die Managementgesellschaft Gesundheitszentrum des LK GR bietet eine Ausbildung mit hohen Übernahmechancen & attraktiven Perspektiven.

Neue Bäume kommen bis November 2022

Auf der Fläche ist eine Nachbepflanzung geplant. Die Baumart werde in enger Abstimmung mit der Stadt ausgewählt. Zudem werden die Stadtwerke für jeden gefällten Baum zwei Neue pflanzen: „Das ist eine Auflage der Stadt, der wir sehr gern nachkommen.“ Konkret heißt das: Zusätzlich zu 15 neuen Bäumen auf dem Grundstück werden die Stadtwerke bis 30. November 2022 weitere 15 Bäume in Görlitz pflanzen. Wo genau, steht noch nicht fest.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz