merken
Görlitz

Handballtickets künftig nur noch online

Der SV Koweg Görlitz bereitet sich auf die neue Punktspielsaison vor und hofft darauf, künftig wieder vor Zuschauern zu spielen.

Tickets für Heimspiele des SV Koweg gibt es künftig nur online.
Tickets für Heimspiele des SV Koweg gibt es künftig nur online. © dpa-tmn

Mit heißer Nadel wird derzeit beim SV Koweg  an einem Online-Ticket-Shop gestrickt. Mario Ahnert, Sportmanager bei dem Görlitzer Handballverein, informiert auf Nachfrage, dass es künftig bei den Punktspielen in der Jahnsporthalle Görlitz  keine Tageskasse mehr geben wird. Eintrittskarten können nur übers Internet gebucht werden.

Mit dem online-Verkauf entfällt das Hantieren mit Wechselgeld an der Tageskasse. Außerdem löst der Verein mit der Online-Hinterlegung der Daten  die Nachverfolgungsmöglichkeit datenschutzsicher. "Sobald der Online-Ticket-Shop fertig ist, informieren wir", sagt der Sportmanager.

Anzeige
Lausitz Festival, ein neues Kultur-Festival
Lausitz Festival, ein neues Kultur-Festival

In Sachsen und Brandenburg findet erstmals ein Mehrsparten-Kulturfestival statt, das durch Fördermittel des Bundes ermöglicht und finanziert wird.

In der Jahnsporthalle stehen genau 548 Sitzplätze zur Verfügung. Ahnert hofft, bei den Heimspielen der 1. Männermannschaft in der Sachsenliga künftig um die 200 Sitzplätze belegen zu können. Derzeit werden die Hygienekonzepte für die Heimspiele im Görlitzer Rathaus überprüft. Mit einem Bescheid rechnet der Sportverein in der nächsten Woche.

Das erste Heimspiel der Saison bestreitet die 1. Männermannschaft des SV Koweg am 20. September in der Jahnsporthalle gegen ZHC Grubenlampe Zwickau. Anwurf ist 17 Uhr. 

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz