SZ + Görlitz
Merken

Kreis Görlitz: So geht es mit der Krankenhausreform weiter

Der Kreistag hat Landrat Stephan Meyer (CDU) zu einem Kompromiss bewegt. Die SZ erklärt die wichtigsten Konsequenzen daraus.

Von Matthias Klaus
 4 Min.
Teilen
Folgen
Das Krankenhaus in Ebersbach: Hier soll es in Zukunft nur noch eine ambulante Behandlung geben.
Das Krankenhaus in Ebersbach: Hier soll es in Zukunft nur noch eine ambulante Behandlung geben. © Matthias Weber/photoweber.de

Der Görlitzer Kreistag hat am Mittwoch einem Beschluss zur Neuausrichtung des Gesundheitszentrums des Kreises zugestimmt - mit einem großen Aber. Denn, so wie sich Landrat Stephan Meyer (CDU) das Ganze vorstellte, wird es nun doch nicht. Beschlossen wurde ein Kompromiss. "Es ist ein Vertrauensvorschuss gegenüber dem Landrat", formulierte es der Görlitzer Linken-Abgeordnete Mirko Schultze nach der Abstimmung. Was bedeutet der Beschluss für die Häuser in Weißwasser, Zittau und Ebersbach?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!