merken
Görlitz

Ludwigsdorfer Kalender 2022 ist da

Straßen und Wege stehen diesmal im Mittelpunkt. Davon gibt es sogar mehr, als das Jahr Monate hat.

So sieht der Kalender 2022 für die Görlitzer Ortsteile Ludwigsdorf und Ober-Neundorf aus.
So sieht der Kalender 2022 für die Görlitzer Ortsteile Ludwigsdorf und Ober-Neundorf aus. © Foto: Heimatverein

Das alte Jahr hat zwar noch gut vier Monate vor sich, aber die Görlitzer Ortsteile Ludwigsdorf und Ober-Neundorf sind schon einen Schritt weiter: Der Kalender für 2022 ist fertig und ab sofort erhältlich. Darüber informiert Kerstin Hildebrand vom Heimatverein, der den Kalender zum nunmehr 15. Mal veröffentlicht hat.

Erhältlich ist er erst einmal nur im Format A4 für sechs Euro. „A3 für zehn Euro gibt es auf Bestellung, wenn ausreichend Interessenten zusammenkommen“, sagt die engagierte Ludwigsdorferin. Verkauft wird der Kalender seit wenigen Tagen im Gener-Getränkemarkt und in der Kunstmühle, beides in Ludwigsdorf.

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Thema sind diesmal die Wege und Straßen in den beiden Ortsteilen. Davon gibt es sogar mehr, als das Jahr Monate hat. „Zu DDR-Zeiten hatten wir ja nur eine Dorfstraße und den Platz der DSF“, erinnert sich Kerstin Hildebrand. Mit der Eingemeindung nach Görlitz änderte sich alles: Es wurden viele Dörfer eingemeindet, aber Görlitz konnte nicht viele Dorfstraßen haben. So entstand in Ludwigsdorf/Ober-Neundorf plötzlich Vielfalt. Neben der Rothenburger Landstraße und der Neißetalstraße gibt es nun Straßen und Plätze wie den Kirchsteg, die Schulgasse, Kleindorffs Weg, Am Windmühlenberg und Am Hang.

Viele davon haben den Weg in den Kalender für 2022 gefunden – aber bei Weitem nicht alle. Dafür bräuchte das Jahr 18 Monate. Kerstin Hildebrand hat versucht, besondere Blickwinkel bildlich festzuhalten, oft sind es Naturmotive anstelle von Häusern oder Grundstücken. Für die nächsten Kalender ist sie schon jetzt auf der Suche nach Ideen. Zwar ist Ludwigsdorf inzwischen als Kürbisdorf weithin bekannt. „Es kann aber nicht jedes zweite Jahr ein Kürbiskalender sein“, sagt sie. Wer andere gute Ideen hat, kann sich bei ihr melden.

Bestellung des A3-Kalenders bei Gener, in der Kunstmühle, sowie unter [email protected]

Mehr zum Thema Görlitz