merken
Görlitz

Fast alle Mieter zurück im Brandhaus

Der Schaden an dem Görlitzer Neubaublock in Königshufen war größer als gedacht. Am Freitag soll der Strom in allen Wohnungen wieder fließen.

Die Überreste des Brandes im Keller auf der Lausitzer Straße 52.
Die Überreste des Brandes im Keller auf der Lausitzer Straße 52. © Matthias Klaus

Drei Tage nach dem Brand auf der Lausitzer Straße sind fast alle Mieter wieder zurück in ihren Wohnungen. Das teilt der Vermieter, die Städtische Kommwohnen mit. Die Schadstoffmessung inklusive Gutachten fand am Mittwochvormittag statt, so die Medienreferentin des Unternehmens, Jenny Thümmler.

"Die Ergebnisse erwarten wir in den kommenden Tagen. Elektriker arbeiten noch an den Stromleitungen", schildert sie. In der Lausitzer Str. 52, wo der Brand ausbrach, sei der Schaden größer als anfangs gedacht, beziehungsweise muss das Verlegen neuer Kabel in den bewohnten Wohnungen organisiert werden. "Es betrifft aber nur noch einen kleinen Teil der Wohnungen", so Jenny Thümmler.

Anzeige
Der Eyecatcher beim Roadtrip
Der Eyecatcher beim Roadtrip

Ein Gefühl von Freiheit schnuppern, den Alltagsstress vergessen und viel PS genießen - ein Trike bietet den perfekten Fahrspaß für Individualisten.

Kommwohnen hofft, dass an diesem Freitag alle wieder Strom haben. Das Feuer im Block Lausitzer Straße 50 bis 54 war in der Nacht zum Dienstag ausgebrochen. Im Keller hatte Unrat gebrannt. Ob es sich um Brandstiftung handelt, steht noch nicht fest.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz