SZ + Görlitz
Merken

Ministerin staunt über kleinen Ort bei Görlitz

In Sohland am Rotstein bringt ein Verein Leben in die Gemeinde. Sozialministerin Petra Köpping findet das toll - und brachte finanzielle Unterstützung mit.

Von Constanze Junghanß
 4 Min.
Teilen
Folgen
Petra Köpping (Mitte) besuchte am Montag den Ort Sohland am Rotstein bei Görlitz. Sie informierte sich dabei über das Wirken des Vereins "Sohland lebt", für den Ellinor von Recklinghausen (links) Auskunft gab.
Petra Köpping (Mitte) besuchte am Montag den Ort Sohland am Rotstein bei Görlitz. Sie informierte sich dabei über das Wirken des Vereins "Sohland lebt", für den Ellinor von Recklinghausen (links) Auskunft gab. © Constanze Junghanß

Käseplätzchen, Apfelkuchen und Tee gab es am Montag im Dorfcafé Sohland, als ein seltener Gast zu Besuch war. Alles selbstgemacht und regional. Sachsens Sozialministerin Petra Köpping (SPD) hatte sich auf den Weg in die kleine Rotsteingemeinde gemacht, um sich selbst einmal ein Bild davon zu machen, was die Initiatoren in den zurückliegenden Jahren mit viel Eigenleistung und Engagement in ihrer Freizeit und auch dank der bisherigen Fördermittel geschaffen haben.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!