merken
PLUS Görlitz

Ministerium schließt Görlitzer Gymnasium

Am Montag ist für alle Schulen in Sachsen mit dem Präsenzunterricht Schluss. An einigen Gymnasien im Kreis Görlitz wurden die Schüler schon früher heimgeschickt.

Dieses Görlitzer Gymnasium wurde am Donnerstag geschlossen.
Dieses Görlitzer Gymnasium wurde am Donnerstag geschlossen. ©  Archivfoto: Nikolai Schmidt

Kurz bevor die Schulen am Montag ohnehin geschlossen werden, spitzt sich die Corona-Situation in den Bildungseinrichtungen offensichtlich zu.

So wurde das Augustum-Annen-Gymnasium an diesem Donnerstag durch das Sächsische Kultusministerium mit sofortiger Wirkung geschlossen. Es entwickele sich eine diffuse Infektionslage an der Schule, heißt es auf deren Internetseite.

Anzeige
Hier wird die Zukunft entwickelt
Hier wird die Zukunft entwickelt

Spitzenforschung und Lehre auf hohem Niveau gibt es auch außerhalb von Großstädten und Ballungszentrum: nämlich an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Schon zuvor war die Lage am Gymnasium schwierig gewesen. Das hatte auch Schulleiter Gröll gegenüber der SZ bestätigt. Er selbst war vor Kurzem an Corona erkrankt, weitere Lehrer mit ihm. Auch die Sekretariate wurden geschlossen. Im November waren eine 8. Klasse sowie die kompletten Klassenstufen 11 und 12 zu Hause. Die 11. Klassen waren kaum wieder da, da wurden sie am Dienstag erneut in Quarantäne geschickt. Die Lage entwickelte sich aber dynamisch weiter, sodass das Kultusministerium an diesem Donnerstag "zum Schutz der Gesundheit der Lehrer, Schüler und Elternhäuser und zur Unterbrechung der Infektionsketten" die Schließung der Schule anordnete.

Krankmeldungen schossen nach oben

"Wir hatten vor allem in dieser Woche einen starken Anstieg an Infektionen und Quarantänen bei Schülern und Lehrern", sagte Gröll am Donnerstag auf SZ-Nachfrage. "Das Infektionsgeschehen im Landkreis mit den ständig steigenden Zahlen spiegelt sich an unserer Schule klar wider." Zuletzt war die Mehrheit der 839 Schüler und 68 Lehrer schon daheim. Das Wechselmodell, das für die Schule eigentlich ab diesem Donnerstag geplant gewesen wäre - wäre der Lockdown nicht gekommen - hätte man gar nicht mehr leisten können, so ausgedünnt sei das Lehrerkollegium schon gewesen, sagt Gröll.

So wie für alle sächsischen Schüler ab Montag geht es für die Schüler des Augustum-Annen-Gymnasiums ab heute in die häusliche Lernzeit. Während viele Schulen auf das Lernprogramm Lernsax setzen, arbeiten die Augustum-Annen-Schüler mit Microsoft Office 365. Das ist in den vergangenen Wochen geübt worden, "die Plattform ist etabliert", sagt Gröll. Sicher werde es auch Probleme geben, aber die Erfahrungen aus dem ersten Lockdown helfen, man habe aus Fehlern schon gelernt.

Auch Gymnasium in Weißwasser dicht

Das Augustum-Annen-Gymnasium ist im Landkreis nicht das einzige, das vorzeitig schließen musste. Auch das Landau-Gymnasium in Weißwasser macht bereits ab Donnerstag dicht, ebenfalls wegen extrem vielen Corona-Infizierten unter Lehrern und Schülern. "Unsere Einrichtung ist aktuell in besonderer Weise von Corona-Erkrankungen betroffen", heißt es in einem aktuellen Eintrag auf der Schul-Website. "Daher war es notwendig, schon eine vorzeitige Schließung unserer Schule in die Wege zu leiten und die Schüler in die häusliche Lernzeit zu entlassen. Von den derzeit erkrankten Lehrern können aktuell keine Aufgaben für die häusliche Lernzeit übermittelt werden."

Der Kreissüden war von vorzeitigen Schließungen noch früher betroffen. So schickte das Zittauer Gymnasium, das ebenfalls schon eine Weile mit hohen Infektionszahlen zu kämpfen hatte, die Klassenstufen 5 bis 10 schon vor einer Woche nach Hause, die 11. und 12. Klassen blieben weiter im Präsenzunterricht. Ein Wechselmodell wäre angesichts von etwa 200 Schülern, die aktuell wegen Erkrankungen, positiven Tests und Quarantänen ohnehin nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, nur in sehr begrenztem Maße zielführend gewesen, hieß es.

Auch die Grundschule Leutersdorf und die Fichte-Grundschule in Ebersbach-Neugersdorf sind bereits geschlossen, wie Vincent Richter vom Landesamt für Schule und Bildung bestätigt.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz