Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Görlitz
Merken

Görlitzer Laube geht auf Reise nach Niesky

Der "Kleine Christoph" stand bisher in Weinhübel, er gilt als Zeugnis Nieskyer Holzbaukunst. Nun kehrt er an seinen Ursprung zurück.

Von Matthias Klaus
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Zimmerer des Berufsschulzentrums in Löbau bauten am Donnerstag die Laube in Weinhübel ab.
Zimmerer des Berufsschulzentrums in Löbau bauten am Donnerstag die Laube in Weinhübel ab. © Paul Glaser/glaserfotografie.de

Ganz vorsichtig jetzt - ein letzter Hammerschlag und ein weiteres Brett ist raus. So ganz langsam wird der "Kleine Christoph" in Weinhübel an der Friedrich-Engels-Straße immer kleiner. Seit Mittwoch wird an dem hölzernen Gartenhaus in Görlitz gewerkelt. Knifflig war zum Beispiel die Dachbedeckung. Die hatte in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder eine neue Auflage bekommen. Um das darunter liegende Dach nicht zu beschädigen, war Fingerspitzengefühl erforderlich. Aber warum der ganze Aufwand für eine Holzhütte auf einem verwilderten Grundstück im Görlitzer Süden?

Ihre Angebote werden geladen...