Görlitz
Merken

Pole will unbedingt in Haft - und darf nicht

Deshalb rastet der Mann vor dem Polizeirevier in Görlitz aus.

 0 Min.
Teilen
Folgen
In Görlitz wurde die Polizei selbst Ziel einer Sachbeschädigung. Foto: SZ/Uwe Soeder
In Görlitz wurde die Polizei selbst Ziel einer Sachbeschädigung. Foto: SZ/Uwe Soeder © SZ/Uwe Soeder

Ein 36-Pole hatte am Montagabend in Görlitz den dringenden Wunsch ins Gefängnis zu kommen. Weil das nicht klappte, rastete er aus.

Wie die Polizei mitteilt, war der Mann gegen 19.45 Uhr beim Polizeirevier an der Gobbinstraße erschienen und teilte mit, sich stellen zu wollen, weil er per Haftbefehl gesucht werde. Die Beamten prüften das und stellten fest, dass dem nicht so war. Der Mann wurde gebeten, das Revier zu verlassen. Offensichtlich so wütend darüber, nicht in Haft zu kommen, schleuderte der Mann eine Tasse gegen die hintere Seitenscheibe eines abgestellten Streifenwagens. Dabei entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Der Mann bekam eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. (SZ)

Anzeige Altmarkt-Galerie Dresden
Bestens versorgt in der Altmarkt-Galerie Dresden
Bestens versorgt in der Altmarkt-Galerie Dresden

Zur Sicherstellung der öffentlichen Nahversorgung sind viele Shops für Sie weiterhin erreichbar und geöffnet.