merken
Görlitz

Pole mit getarnter Waffe erwischt

In Görlitz auf dem Lutherplatz griffen Polizeibeamte den Mann auf. In Rietschen waren zudem Einbrecher unterwegs. Ein Jugendlicher demolierte Autos.

Symbolfoto
Symbolfoto © 'Archiv/Eric Weser

Görlitz. Freitagnacht fiel einer Streife der Polizei in Görlitz auf dem Lutherplatz ein polnischer Audi ins Auge. Die Beamten kontrollierten den 28-jährigen Fahrer, ein Drogentest reagierte positiv auf Cannabis und Amphetamine. Im Fahrzeug fanden die Beamten einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker ohne Prüfzeichen und beschlagnahmten ihn. Der polnische Audi-Fahrer muss sich nun unter anderem wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Rietschen/Teicha. In der Nacht auf Pfingstsonnabend ist ein Ferienhaus an der Dorfstraße im Rietschener Ortsteil Teicha zum Ziel von Einbrechern geworden. Wie die Polizei berichtet, brachen die Unbekannten in das Haus ein und durchsuchten die Innenräume. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Der Diebstahlschaden kann noch nicht beziffert werden. Ein Kriminaltechniker sicherte vor Ort Spuren.

DDV Lokal
FÜR SIE NUR DAS BESTE - DDV Lokal
FÜR SIE NUR DAS BESTE - DDV Lokal

Unser DDV-Lokal-Shop ist der Ort, an dem wir für Sie das Besondere großschreiben. Egal ob als Überraschung für Ihre Liebsten oder für Sie selbst: Unsere Geschenke und Manufakturwaren vereinen Tradition, Qualität und Handwerkskunst vom Feinsten. Denn Sachsens Händler, Dienstleister und Manufakturen haben sehr viel zu geben – und wir bringen es in unserem Online-Shop für Sie zusammen. Dabei hält unser Name, was er verspricht: „Bestes für Sachsen“. Denn der überwiegende Teil der bei DDV Lokal angebotenen Produkte und Dienstleistungen trägt das Gütesiegel „Made in Saxony“. Waren aus heimischen Manufakturen und original sächsische Innovationen bringen wir in enger Kooperation

Görlitz. Samstagnacht alarmierte ein Görlitzer Anwohner die Polizei - er hatte gesehen, wie eine männliche Person auf einem Parkplatz an der Schlesischen Straße gegen Autoscheiben schlug. Eine Streife war schnell vor Ort und konnte den Täter schnappen. Es handelte sich um einen 16-Jährigen, er hatte dieSeitenscheibe eines Mitsubishi mutwillig beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizeiangaben auf 200 Euro. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Jugendliche auch am Klinikum einen geparkten Ford massiv demoliert hatte. Bei diesem Fahrzeug wurde der Sachschaden gar auf 10.000 Euro geschätzt. Gegen den deutschen Jugendlichen wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz