merken
Görlitz

Gras für 5.000 Euro gestohlen

Unbekannte haben eine Wiese in Horka heimlich abgemäht. Und in Görlitz machten Diebe nicht mal vor der Kirchgemeinde Halt.

Symbolfoto
Symbolfoto © Archiv/Eric Weser

In einem Supermarkt an der Görlitzer Christoph-Lüders-Straße hat ein Mann am Sonnabendnachmittag versucht, Alkohol im Wert von 14 Euro zu stehlen. Das Personal rief die Polizei. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem Mann ergab 2,88 Promille. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten bei dem Mann ein Taschenmesser und stellten fest, dass der 62-Jährige zudem Hausverbot in dem Supermarkt hatte, teilt die Polizei mit.

Einbruch in Kirchgemeindehaus

Ins Gemeindehaus der Kirchgemeinde Jakobuskirche sind Unbekannte in der Nacht zum Freitag eingebrochen. Sie verwüsteten die Räume und versuchten in den verschlossenen Raum der "jungen Gemeinde" einzudringen. Das misslang den Einbrechern jedoch. Ob etwas aus den Räumen entwendet wurde, konnte die Polizei am Wochenende noch nicht sagen. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro.

Anzeige
Ab 1. August: Das Bildungsticket ist da!
Ab 1. August: Das Bildungsticket ist da!

Ab 1. August fahren Schülerinnen und Schüler für nur 15 Euro im Monat Bus und Bahn. Somit können sie das Bildungsticket bereits in den Ferien ausgiebig nutzen.

Grünschnitt gestohlen

5,5 Hektar Gras sind einfach abgemäht und der Grünschnitt mitgenommen worden. Das fiel einem Wiesenbesitzer in Horka an der Straße Zum Weinberg jetzt auf. Passiert sein muss der ungewöhnliche Diebstahl in der Zeit seit dem 3. Juni bis zum vergangenen Sonnabend. Wie die Polizei mitteilt, beziffert der Geschädigte den entstandenen Schaden auf etwa 5.000 Euro. (SZ)

Mehr zum Thema Görlitz