merken
Görlitz

Reifenstecher und Diebe unterwegs

In Krauschwitz flüchteten Einbrecher mit dem Diebesgut über die Neiße nach Polen. Der Polizeibericht vom Weihnachtswochenende:

Symbolfoto
Symbolfoto © Friso Gentsch/dpa

Görlitz. Unbekannte Täter haben in der Querstraße einen Audi A4 aufgebrochen. In der Zeit vom 22. Dezember bis zum 1. Weihnachtsfeiertag schlugen sie an dem geparkten Auto eine Seitenscheibe ein und durchwühlten das Handschuhfach. Wie die Polizei mitteilt, verschwanden persönliche Gegenstände im Wert von 70 Euro. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 250 Euro.

Görlitz. Reifenstecher sind über die Weihnachtstage unterwegs gewesen. In Görlitz zerstachen in der Pestalozzistraße Unbekannte die Reifen eines Audi. Am Donnerstagmittag entdeckte der Besitzer den Schaden. Abgestellt hatte er das Auto am Dienstagabend. Der Sachschaden an drei Reifen wird mit etwa 180 Euro beziffert. Einen weiteren Vorfall gab es in Reichenbach, wie die Polizei vermeldet. Dort machten sich in der Nacht vom 23. auf den 24. Dezember unbekannte Täter an drei Fahrzeugen in der Weißenberger Straße und der Seckacher Straße zu schaffen. Zwei Mitsubishi und ein Mercedes waren betroffen. Die Bilanz: insgesamt sechs platte Reifen und ein Sachschaden von 600 Euro.

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

Krauschwitz. In der Nacht vom ersten auf den zweiten Weihnachtsfeiertag verschafften sich Einbrecher Zutritt zu zwei Grundstücken im Krauschwitzer Ortsteil Skerbersdorf am Bienengartenweg. Sie brachen die Türen zu mehreren Nebengelassen auf und entwendeten einen Rasentraktor, einen Rasenmäher, eine Tauchpumpe, einen Akkuschrauber, ein Verlängerungskabel und zirka 300 Liter Dieselkraftstoff. Das berichtet die Polizei. Die Unbekannten beschädigten außerdem zwei Fenster eines Wohnhauses und stiegen auch dort ein. Im Keller demontierten sie etwa 20 Meter Kupferrohr und nahmen es mit. Ein über die Neiße gespanntes Seil in Tatortnähe diente den Tätern zum Abtransport des Diebesgutes nach Polen. Der Diebstahlschaden wird von der Polizei mit 2.450 Euro beziffert. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 400 Euro.

Niesky. In den Nachmittagsstunden des 25. Dezember entwendete unbekannter Täter von einem Hof an der Ludwig-Ey-Straße ein Simson-Moped. Das Zweirad ist braun und hat das Versicherungskennzeichen 719 UXT. Der Besitzer gibt den Wert des Mopeds mit 1.000 Euro an.

Krauschwitz. Am Carolinenweg in Krauschwitz ist vom 23. auf den 24. Dezember ein Auto-Anhänger "Steely" verschwunden. Die Diebe trennten an einem Gartengrundstück den Maschendrahtzaun auf und stahlen den Anhänger im Wert von etwa 500 Euro. Der Hänger hat das amtlichen Kennzeichen GR-AM 945. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz