merken
PLUS Niesky

Sanierung der Turnhalle nicht in Sicht

Im Frühjahr sollte es mit dem Umbau in Zodel losgehen. Aber davon ist Neißeaue noch weit entfernt.

Zodel wartet weiterhin auf die Sanierung seiner Turnhalle. Im Frühjahr sollte es eigentlich losgehen.
Zodel wartet weiterhin auf die Sanierung seiner Turnhalle. Im Frühjahr sollte es eigentlich losgehen. © Jens Trenkler

Vereine, Schule und die Zodler selbst warten darauf, dass die Sanierung ihrer Turnhalle beginnt. Nach den Verzögerungen im vergangenen Jahr, sollte es eigentlich ab dem Frühjahr losgehen. Aber still ruht die Sportstätte neben Grundschule und Kindereinrichtung.

Dem Bund liegt zwar der Eilantrag der Gemeinde auf Förderung und Freigabe der Sanierung vor, aber es tut sich momentan nichts, was auf einen Baubeginn hindeutet, erklärt Bürgermeister Per Wiesner. Zudem wurde ein zweiter Antrag vom Oktober auf einen Neubau einer Turnhalle für 2,3 Millionen Euro inzwischen abgelehnt. Deshalb möchte er sich auf einen Termin nicht festlegen, solange keine Klarheit herrscht. Für Neißeaue erschwerend kommt hinzu, dass die Fördermittel aus einem Programm für Barrierefreiheit der Landbevölkerung beantragt worden. Das setzt voraus, dass der vorgesehene Umbau auch barrierefrei geplant ist. Und hier musste Neißeaue nachbessern, um den Kriterien genüge zu tun.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Alle Räume ebenerdig

Es erfolgte eine Umplanung, damit alle Sozialräume in der Turnhalle ebenerdig sind. So mussten die Räume zum Umkleiden und für den Trainer beziehungsweise Sportlehrer vom Ober- ins Erdgeschoss genommen werden. Sie werden nun an den "Verbinder" angebaut, der von der Schule in die Turnhalle führt. Bereits im vergangenen Jahr hatte Neißeaue das Problem auf dem Tisch, zwei Behindertentoiletten zu berücksichtigen. Diskussionen gibt es auch noch zum Verbleib des Bauhofes. Er hat im Gebäude seine Werkstatt und die Gemeinde möchte, dass das so bleibt. Der Fördermittelgeber hat aber andere Vorstellungen, weil Werkstatt und Sportstätte unter einem Dach nicht zusammenpassen.

Rückenwind bekommt Bürgermeister Wiesner vom Ministerpräsidenten. Michael Kretschmer bestätigt ihm in einem Telefonat, dass der Freistaat an einer zügigen Sanierung der Zodler Turnhalle festhält. "Die Unterstützung vom Land ist uns sicher, auch in den Gesprächen mit dem Bund", so Wiesner. Aber dort klemmt es mit der Durchführung des Vorhabens. Derzeit laufen Abstimmungen zwischen Land und Bund, wie die Mehrkosten verrechnet werden.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky