merken
PLUS Görlitz

Stromausfall in Görlitz-Königshufen

Am Dienstag waren etwa 1.720 Kunden ohne Strom. Neben Wohngebieten war auch ein Einkaufszentrum betroffen.

Königshufen erlebte am Dienstagnachmittag einen Stromausfall.
Königshufen erlebte am Dienstagnachmittag einen Stromausfall. © André Schulze

Am Dienstag, ab 14.49 Uhr, war die Stromversorgung in Görlitz-Königshufen unterbrochen. Das bestätigt Belinda Brüchner, Sprecherin der Görlitzer Stadtwerke, auf SZ-Nachfrage.

Ohne Strom waren nach ihrer Aussage der Neißepark, die Siedlung Königshufen sowie Nordring, Ostring, Am Wiesengrund, Nieskyer- und Lausitzer Straße. "Betroffen waren neun Umspannstationen und insgesamt etwa 1.720 Kunden", sagt Belinda Brüchner.

Anzeige
Heizöl als Umweltprämie
Heizöl als Umweltprämie

Der regionale Energielieferant VARO füllt seinen Kunden 50 Extraliter in den Tank.

Um 15.35 Uhr waren alle wieder versorgt

Ursache war ein Fehler einer Zehn-Kilovolt-Leitung. Die Herkunftsermittlung des Fehlers dauere noch an. Durch Umschaltungen im Netz seien um 15.35 Uhr alle Umspannstationen wieder unter Spannung und somit auch die letzten Kunden wieder versorgt gewesen.

Es war bereits der zweite größere Stromausfall binnen zehn Tagen in Görlitz. Vorige Woche Montag waren große Teile von Weinhübel und der Südstadt betroffen - insgesamt 3.000 Kunden. Auch dort lag die Ursache in zwei defekten Zehn-Kilovolt-Leitungen.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz