merken
PLUS Görlitz

Tauziehen um XXL-Windräder

Reichenbach und Sohland wehren sich gegen die Giganten in ihrer Nähe. Doch jetzt entscheidet der Landkreis Görlitz.

Windräder, Windkraftanlagen auf der Baeyerhöhe bei Taubenheim.
Windräder, Windkraftanlagen auf der Baeyerhöhe bei Taubenheim. © Claudia Hübschmann

Sie haben ihre Linie bis zuletzt durchgehalten, doch nun steht es nicht mehr in der Macht des Reichenbacher Stadtrates, ob im Ortsteil Sohland ein Riesenwindrad gebaut wird.

Der Reichenbacher Rat jedenfalls sprach sich auf einer Sondersitzung jüngst erneut gegen dieses XXL-Rad aus.

Anzeige
Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten!
Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten!

Die Sächsische Grundstücksauktionen AG veranstaltet ihre Herbst-Auktionen am 27. und 31. August in Leipzig und Dresden.

Ausschlaggebend, ob gebaut wird, ist jedoch der Flächennutzungsplan. Die Stadt muss lediglich prüfen, ob dem Bauvorhaben gemeindliche Planungen entgegenstehen. „Da dies wohl nicht der Fall ist, besteht kein Grund zum Versagen des Einvernehmens“, heißt es vonseiten des Kreis-Umweltamtes auf Nachfrage. „Wir sind nicht Herr des Verfahrens“, sagt Bürgermeisterin Carina Dittrich. Das Windrad läge im Bebauungsplan. Das Landratsamt müsse nun entscheiden. Carina Dittrich geht davon aus, dass der Kreis dem Repowering zustimmen wird.

Heißt wohl: Die Ratsentscheidung verhindert den Windriesen so oder so nicht. Allerdings sei das Windfeld in Sohland bereits weitgehend ausgelastet, sagt Kreissprecherin Julia Bjar. Vor der Errichtung einer Neuanlage müsse eine andere bestehende Anlage zurückgebaut oder auch der Betrieb anderer Anlagen eingeschränkt werden. Der Rückbau der Sohländer Altanlage ist vorgesehen.

Auf dem Windfeld befinden sich neun Windräder. Die Neuanlage, um die es geht, wäre dann mit 229 Meter bedeutend höher, als die zu ersetzende Altanlage mit 150 Meter Höhe. Anwohner befürchten aufgrund der Größe Beeinträchtigungen wie beispielsweise Schattenwurf oder Infraschall.

Die Planung von Windfeldern erfolgt durch den Regionalen Planungsverband. Aktuell gibt es 124 Windkraftanlagen im Landkreis Görlitz. „Hinsichtlich der Planung neuer Windenergieanlagen liegen keine Erkenntnisse vor“, sagt Julia Bjar. Ob diese 124 Anlagen in Summe in puncto Energiewende ausreichen, sei nicht bekannt, heißt es von der Kreisseite.

Mehr zum Thema Görlitz