Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Görlitz
Merken

Trotz Ortung: Görlitzer erhält geklautes Rad nicht zurück

Dank eingebauter Chips kann Ronny Otto täglich sehen, wo genau sich sein E-Bike bewegt. Er übermittelt die Standorte der Polizei. Und erhält: nichts.

Von Ingo Kramer
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ronny Otto aus Görlitz hätte sein E-Bike gern zurück.
Ronny Otto aus Görlitz hätte sein E-Bike gern zurück. © dpa-tmn

Ronny Otto aus Görlitz kann es nicht fassen. „Die Polizei in Görlitz erhält mehrfach am Tag von mir den Standort meines gestohlenen Fahrrades übermittelt und könnte ein absolut sicheres Bewegungsprofil erstellen“, sagt der 59-Jährige. Das Rad befindet sich 20 Kilometer vor der polnischen Großstadt Wroclaw (Breslau) – und wird dort täglich gefahren, wie Otto immer zeitgenau sehen kann. „Leider mangelt es wirklich am Einsatzwillen der polnischen Polizei“, sagt er. Und: „Genau diese Tatsache macht mich sehr zornig.“ Nie könnten Ermittlungserfolge besser laufen als in diesem Fall, wo sein Rad gechipt sei.

Ihre Angebote werden geladen...