Görlitz
Merken

Brustkrebs-Patientinnen gut aufgehoben in Görlitz

Prüfer der Deutschen Krebsgesellschaft bestätigen dem Klinikum jetzt die gute Behandlung.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Im Klinikum Görlitz prüften jetzt Fachleute die Qualität der Arbeit im Mammazentrum.
Im Klinikum Görlitz prüften jetzt Fachleute die Qualität der Arbeit im Mammazentrum. © Nikolai Schmidt (Archiv)

Patientinnen mit Erkrankungen der Brust sind im Mammazentrum Ostsachsen im Städtischen Klinikum Görlitz in guten Händen. Das bestätigt zum wiederholten Mal auch die Deutsche Krebsgesellschaft. Diese hat jetzt durch zwei Prüfer die Qualität der Arbeit des Mammazentrums untersucht. Sie haben sich vor Ort von der Umsetzung der fachlichen Anforderungen in den an der Diagnostik und Behandlung einbezogenen einzelnen Fachbereichen überzeugt. Darüber hinaus schauten sie sich genau an, ob die hohen Standards der Leitlinien für die Brustkrebsbehandlung angewendet werden. Das teilt Melanie Freiwerth vom Klinikum mit.

· Die wichtigsten Nachrichten aus Görlitz und Niesky schnell und direkt. Hier können Sie sich für unsere Push-Benachrichtigungen anmelden.

Im Ergebnis bestätigen sie das Zertifikat der Deutschen Krebsgesellschaft für das Team des Mammazentrums Ostsachsen. „Wir sind sehr stolz darauf, denn wir tragen dieses Siegel seit 2004 ohne Unterbrechung“, sagt Zentrumskoordinatorin Manuela Böttcher. Das ist bei den hohen Anforderungen der Prüfungsgesellschaft nicht selbstverständlich. (SZ)

Anzeige
Kulinarischer Höhenflug im Riesenrad beim „Frühstück über Dresden“
Kulinarischer Höhenflug im Riesenrad beim „Frühstück über Dresden“

Alle Dresdner und Besucher der Stadt aufgepasst: Auch im Sommer 2022 spendet das „Wheel of Vision“ Euch einen atemberaubenden Blick über die gesamte Stadt! Hier gibt es alle Infos.