merken
PLUS Görlitz

Maroder Tiertransporter aus dem Verkehr gezogen

Mit einem Volvo auf der A4 war einiges im Argen. Auch Lockdown-Brecher, Temposünder in Einbrecher beschäftigten die Polizei.

Symbolbild
Symbolbild © Friso Gentsch/dpa

Autobahnpolizisten haben am Dienstagnachmittag an der A4-Anschlussstelle Nieder Seifersdorf aus dem Verkehr gezogen. Der 51-jährige Volvo-Fahrer war von Weißkeisel nach Ungarn unterwegs.

Im Zuge der Kontrolle stellte sich heraus, dass die Außenhülle des Aufliegers zu Teilen durchgerostet war und der Rahmen Risse aufwies. Außerdem funktionierten die Bremsen an einer Achse des Aufliegers nicht. Ein Sachverständiger stufte den Auflieger als verkehrsunsicher ein und legte diesen still. Das Veterinäramt nahm die geladenen Rinder in Obhut. Der griechische Fahrer, der 59-jährige Beifahrer sowie der Halter des Aufliegers erhielten entsprechende Anzeigen. (SZ)

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht:

Mehrere Lockdown-Brecher gefasst

Polizisten des Reviers Görlitz überprüften am Dienstagnachmittag eine Vielzahl öffentlicher Plätze. Sie trafen am Platz des 17. Juni auf eine Gruppe von sieben Personen im Alter von 35 bis 72 Jahren und an der Zittauer Straße auf vier Heranwachsende im Alter von 17 bis 20 Jahren. Alle stammten aus verschiedenen Haushalten. Es folgten Platzverweisungen und entsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeigen.

Einbrecher machen Beute auf Baustelle

Unbekannte sind zwischen Montag und Dienstagnachmittag in ein Haus an der Bahnhofstraße in Görlitz eingebrochen. Das Wohn- und Geschäftshaus befindet sich momentan im Umbau. Die Täter stahlen Handkreissägen, Stichsägen, Bohrhämmer, eine Kettensäge sowie verschiedenes Kleinwerkzeug und Baumaterial im Gesamtwert von rund 3.000 Euro. Sachschaden entstand augenscheinlich nicht. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Der Revierkriminaldienst in Görlitz wird sich mit den weiteren Ermittlungen befassen.

Gesuchten Mann festgenommen

Am Dienstagnachmittag haben Görlitzer Polizisten an der Otto-Müller-Straße einen Haftbefehl realisiert. Durch einen Hinweis trafen die Beamten auf den gesuchten 22-Jährigen. Die Ordnungshüter brachten den Mann aus Venezuela in eine Justizvollzugsanstalt.

Zehn Temposünder erwischt

Görlitzer Polizisten haben am Dienstagnachmittag innerhalb von zweieinhalb Stunden insgesamt zehn Schnellfahrer erwischt. An der Sattigstraße beträgt das Tempolimit 30 km/h. 43 Fahrzeuge passierten die Messstelle, sechs davon waren zu schnell. An der Görlitzer Straße gelten die innerorts üblichen 50 km/h. Hier erfasste der Laser 36 Fahrzeuge, wovon vier Fahrer es mit der Höchstgeschwindigkeit nicht so genau nahmen. Alle Temposünder lagen im Verwarngeldbereich.

1 / 4

Mehr zum Thema Görlitz