SZ + Görlitz
Merken

Mittwoch wird in der Görlitzer Linden-Apotheke geimpft

Apotheker Carsten Stubbe organisiert zusätzliche Impftermine in Görlitz. Teilweise muss man sich nicht anmelden, nur etwas Zeit mitbringen.

Von Gabriela Lachnit
 2 Min.
Teilen
Folgen
Symbolbild.
Symbolbild. © Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa (Symbolfoto)

An diesem Mittwoch startet der Görlitzer Apotheker Carsten Stubbe gemeinsam mit mehreren Ärzten aus Görlitz eine Impfaktion gegen das Coronavirus. Den Auftakt gibt ein Impfnachmittag am 15. Dezember in der Linden-Apotheke in Görlitz-Rauschwalde. Dafür gibt es noch freie Termine, für die man sich anmelden kann.

Weiterer Impftermin am 18. Dezember

Für diesen Mittwoch konnte der Apotheker die Allgemeinmedizinerin Dipl. med. Barbara Großmann aus Markersdorf als Impfärztin gewinnen. Geimpft werden von 15 bis 18.30 Uhr Erwachsene im Alter ab 30 Jahre ausschließlich mit dem Impfstoff Spikevax vom Hersteller Moderna. Es sind Erst- und Zweitimpfungen sowie Booster-Impfungen möglich. Terminvereinbarung für noch freie Termine ist unter Telefon 03581 736087 möglich.

Mit dieser zusätzlichen Impfaktion will Apotheker Stubbe in Zusammenarbeit mit Ärzten aus Görlitz und dem Umland weitere Möglichkeiten des Schutzes gegen Covid-19 anbieten, um "den Druck von der vierten Corona-Welle zu nehmen", wie er sagt, "obwohl wir alle am Anschlag arbeiten und Hausärzte überlastet sind."

Den Impfstoff organisierte der Apotheker. Einen zweiten Impftermin gibt es am 18. Dezember. Dann impfen Ärzte in fünf verschiedenen Görlitzer Arztpraxen. Dafür muss man sich nicht anmelden, aber etwas Zeit mitbringen. Die Praxen und Impfzeiten werden rechtzeitig veröffentlicht.