Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Görlitz
Merken

Teilstück des Oder-Neiße-Radwegs bleibt Trampelpfad

Der Oder-Neiße-Radweg gehört zu den beliebtesten in Deutschland. Im Kreis Görlitz wird viel daran gebaut. Nur eben nicht am Kirchsteg in Ludwigsdorf.

Von Gabriela Lachnit
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
So sieht der Kirchsteg in Ludwigsdorf auf einer Länge von 580 Metern aus: Ein Trampelpfad verläuft über eine Wiese. Eigentlich ist der Abschnitt Teil des Oder-Neiße-Radweges. Das Foto stammt von 2017. Ändern wird sich hier auch 2022 nichts.
So sieht der Kirchsteg in Ludwigsdorf auf einer Länge von 580 Metern aus: Ein Trampelpfad verläuft über eine Wiese. Eigentlich ist der Abschnitt Teil des Oder-Neiße-Radweges. Das Foto stammt von 2017. Ändern wird sich hier auch 2022 nichts. © SZ-Archiv

Conrad Jacob liest jeden Beitrag zum Oder-Neiße-Radweg mit besonderer Erwartung: Jedes Mal hofft der Ludwigsdorfer, dass er endlich erfahren kann, wann der Kirchsteg in dem Görlitzer Stadtteil ausgebaut und asphaltiert wird. Denn der Kirchsteg, die Verbindung zwischen der Autobahnbrücke und dem Sportplatz Ludwigsdorf, ist ein fehlendes Teilstück beim Oder-Neiße-Radweg. Radfahrer müssen hier auf die Hauptstraße ausweichen, die Rothenburger Landstraße.

Ihre Angebote werden geladen...