merken
PLUS Görlitz

Kohleausstieg ist Einladung zum Mittun

Kritik am Strukturwandel ist oft zu hören. Doch jetzt liegen alle Voraussetzungen vor, um Projekte umzusetzen. Ein Kommentar.

© Steffen Unger

Kurz vorm Jahreswechsel gab es die ersten 300.000 Euro für eine Studie über die Absichten, am Kraftwerk Boxberg grüne Carbonfasern herzustellen und zu verwenden. Damit konnte der Freistaat zumindest ein Projekt für den Strukturwandel auf den Weg bringen.

Der Last-Minute-Zuschlag aber kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Strukturwandel im vergangenen Jahr nicht so recht vom Fleck gekommen ist. Jedenfalls spüren die Bürger noch wenig von den großen Zusagen, die mit dem Kohleausstieg Anfang 2019 verbunden waren. Aus Sicht der Verwaltungen ist das vermutlich ungerecht. Denn sie haben das Jahr 2020 tatsächlich für die viele Kleinarbeit genutzt, die nötig ist, bevor der erste Euro rollt.

Anzeige
Aktuelle Stellenangebote der Region
Aktuelle Stellenangebote der Region

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Job und wollen in der Region bleiben? Diese Top Unternehmen der Region Löbau-Zittau bieten attraktive freie Stellen an.

Der Bundestag musste den enormen Geldern für den Kohleausstieg im Grundsatz zustimmen, die Förderrichtlinien mussten in Sachsen erarbeitet werden, die Kommunen wiederum mussten sich über eine Strategie einigen, wohin es mit der Lausitz beim Strukturwandel gehen soll. All das war zwischen Bund, Ländern und der Region abzustimmen. Diese Arbeit sieht niemand, aber ohne sie geht es nicht.

Nun liegt all das vor. Der Staat hat den Rahmen für den Strukturwandel bereitgestellt, sich selbst zu milliardenteuren Projekten für Verkehr und Infrastruktur bereiterklärt. Doch nun sind die Städte und Dörfer, vor allem auch die Bürger gefragt. Ihre Ideen müssen den Rahmen zu großen Teilen ausfüllen.

Damit läuft auch die Zeit ab, sich bequem in der Kritik an denen da oben einzurichten. Der Kohleausstieg und der damit verbundene Strukturwandel gelingen nur, wenn Zuschauer zu Mitwirkenden werden. Davon wird auch dessen Akzeptanz abhängen.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz