merken
PLUS Görlitz

Daewoo-Fahrer kurvt betrunken durch Görlitz

An der Frauenkirche war dann Schluss für ihn. Indes waren in Görlitz wieder einmal über 100 Corona-Demonstranten unterwegs.

Symbolbild
Symbolbild © Eric Weser

Görlitzer Polizisten haben am Montagabend einen 64-jährigen Daewoo-Fahrer betrunken an der Frauenkirche gestoppt.

Ein Test ergab umgerechnet 1,78 Promille, teilt Polizeisprecher Kai Siebenäuger mit. Es folgte eine Blutentnahme bei dem Deutschen. Die Uniformierten untersagten die Weiterfahrt, behielten den Führerschein ein und fertigten eine Anzeige. (SZ)

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht:

Diebe scheitern an Renault-Transporter

Unbekannte sind zwischen Sonnabendabend und Montagmorgen in einen Renault-Transporter eingebrochen. Der Master war auf der Rothenburger Straße in Görlitz geparkt. Offenbar misslang es den Tätern, das Fahrzeug zu starten. Es blieb jedoch ein Schaden von rund 500 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt.

Temposünder auf der Sattigstraße unterwegs

Insgesamt sieben Autofahrer sind am Montagnachmittag von der Polizei geblitzt worden, als sie auf der Sattigstraße in Görlitz schneller als die erlaubten 30 km/h fuhren. Alle lagen im Verwarngeldbereich. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 45 km/h. Insgesamt zwei Stunden waren die Beamten dort und kontrollierten in dieser Zeit 37 Fahrzeuge.

Corona-Demonstranten bilden einen Sitzkreis

Mehrere Personen haben sich am Montagabend zu einer angemeldeten Demo gegen die Corona-Maßnahmen in Görlitz versammelt. Zunächst trafen sich die Teilnehmer auf dem Postplatz, liefen anschließend in Form eines Aufzuges am Wilhelmsplatz vorbei und dann zurück zum Postplatz. Insgesamt nahmen etwa 110 Personen teil.

Auch auf dem Zinzendorfplatz in Niesky demonstrierten am Montagabend zwölf Personen gegen die Corona-Politik. Die Teilnehmer kamen mit Stühlen und bildeten einen Sitzkreis. Nach etwa einer Stunde ging die angemeldete Versammlung ohne Zwischenfälle zu Ende.

Sattelzug weist Mängel auf

Zöllner haben am Montagmorgen auf der A 4 an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf einen Sattelzug mit zahlreichen Mängeln angehalten. Hinzugerufene Autobahnpolizisten stellten eine wirkungslose Bremsanlage der Zugmaschine und einen gerissenen Hauptrahmen fest. Ein Gutachter stufte den DAF als verkehrsunsicher ein – das Fahrzeug blieb stehen. Auf den 19-jährigen Fahrer und auf den Halter kommt nun ein Bußgeldverfahren zu.

1 / 4

Mehr zum Thema Görlitz