SZ + Update Görlitz
Merken

Temposünder müssen Geldstrafe zahlen

Polizisten kontrollierten am Donnerstag in Görlitz und Niesky. Dabei erwischten sie insgesamt 14 Autofahrer, die zu schnell unterwegs waren.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Symbolbild
Symbolbild © Norbert Millauer

Insgesamt 14 Temposünder hat die Polizei am Donnerstag im Zuge mehrerer Blitzer-Kontrollen in Görlitz und Niesky erwischt. Darüber informiert Sebastian Ulbrich, Pressesprecher der Polizeidirektion Görlitz.

An der Ernst-Thälmann-Straße in Niesky überwachten die Beamten eine Stunde lang die Einhaltung der zulässigen 50 km/h. Von 30 gemessenen Fahrzeugen waren fünf zu schnell. Alle Ertappten kamen mit einem Verwarngeld davon.

Ebenso erging es vier von 30 Fahrern, die zu schnell über die Friedrich-Engels-Straße in Görlitz fuhren. Laut Polizei kontrollierten die Beamten eine Strecke von 300 Metern vor der Regenbogenschule. Dort gilt werktags von 6 bis 18 Uhr ein Tempolimit von 30 km/h, wie Ulbrich der SZ am Montag auf Nachfrage beantwortete.

Auf der Zittauer Straße in Görlitz überprüften die Beamten 47 Fahrzeuge. Fünf von ihnen hielten sich nicht an die vorgeschriebenen 50 km/h und müssen ebenfalls eine Strafe zahlen. (SZ)