merken
PLUS Görlitz

Wieder Katalysator-Diebe am Werk

Die Täter vergriffen sich in Waldhufen an einem Mitsubishi. Außerdem trieben sich Einbrecher und Corona-Demonstranten in Görlitz und Niesky herum.

Symbolbild
Symbolbild © Marijan Murat/dpa

Katalysator-Diebe haben am Wochenende auf dem Pendlerparkplatz an der A 4 bei Nieder Seifersdorf zugeschlagen. Das teilt Sebastian Ulbrich, Pressesprecher der Polizeidirektion Görlitz, mit.

Die Täter bauten den Katalysator eines Mitsubishi aus, stahlen das etwa 300 Euro teure Bauteil und hinterließen einen Sachschaden von rund 100 Euro. Der Kriminaldienst des Reviers Görlitz ermittelt.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Corona-Kritiker ziehen durch Görlitz und Niesky

Etwa 90 Personen versammelten sich am Montagabend angemeldet auf dem Postplatz in Görlitz und liefen anschließend in Form eines Aufzuges durch die Stadt, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren. Abschließend fanden sie sich wieder auf dem Postplatz ein, wo die Versammlung ohne Zwischenfälle zu Ende ging.

Auch in Niesky liefen am Montagabend 23 Maßnahmen-Kritiker in Form eines angemeldeten Aufzugs durch die Stadt. Start- und Zielpunkt war der Zinzendorfplatz. Nach etwa einer Stunde ging die Versammlung ohne Zwischenfälle zu Ende.

Straftäter brechen Gebäude auf

In einem Gebäude am Lindenweg in Görlitz haben am Wochenende Einbrecher gewütet. Die Unbekannten verursachten einen Schaden von rund 500 Euro. Ob etwas gestohlen wurde, ist bislang nicht bekannt. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (SZ)

Mehr zum Thema Görlitz