merken
PLUS Görlitz

Polizei nimmt zwei mutmaßliche Dealer fest

Bei der Kontrolle am Brautwiesentunnel in Görlitz fanden die Beamten etwas verbotenes. Die Spur führte die Beamten weiter zu einem Drogenhändler-Paar.

©  Polizeidirektion Görlitz

Görlitzer Polizisten haben am Mittwochabend einen mutmaßlichen Drogenhandel aufgedeckt.

Wie Polizeisprecherin Franziska Schulenburg mitteilt, kontrollierten die Uniformierten einen 56-Jährigen am Brautwiesentunnel in Görlitz. Der Mann konnte sich nicht ausweisen, weshalb die Beamten ihn durchsuchten. Sie fanden eine geringe Menge kristalliner Substanzen und suchten in der Polizeidatenbank nach Fotos des Mannes, um ihn zu identifizieren. Es folgte eine Anzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Aus der Kontrolle ergab sich der Verdacht, dass der Mann die mutmaßlichen Drogen kurz zuvor gekauft haben könnte. Daraufhin begaben sich die Ordnungshüter zu einer nahegelegenen Anschrift. Eine 29-jährige Bewohnerin und ein 36-Jähriger ließen die Polizisten in die Wohnung. Dort fanden sie "diverse Utensilien, die auf einen Handel mit Betäubungsmitteln hinwiesen". Die Staatsanwaltschaft Görlitz ordnete an, die Wohnung zu durchsuchen.

Dabei setzten sie auch einen Rauschgiftspürhund des Zolls ein. Insgesamt fanden die Beamten circa 50 Gramm kristalliner Substanzen, 15 Gramm Streckmittel, eine geringe Menge Cannabis und ein Fahrrad mit manipulierter Rahmennummer. Die Polizisten nahmen die Frau und den Mann vorläufig fest. Die beiden Polen werden am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt. Der entscheidet über die weiteren strafrechtlichen Konsequenzen.

Zwölf Temposünder geblitzt

166 statt der erlaubten 120 km/h hatte ein Autofahrer auf dem Tacho, als er am Mittwochvormittag auf der A4 zwischen den Anschlussstellen Hermsdorf und Ottendorf-Okrilla unterwegs war. Polizisten blitzten ihn und acht weitere Fahrer, die "erheblich schneller als erlaubt unterwegs" waren. Sie erhalten nun einen Bußgeldbescheid. Insgesamt dokumentierten die Beamten innerhalb von vier Stunden zwölf Überschreitungen. Drei Fahrer kamen mit einem blauen Auge in Form einer Verwarnung davon. Rund 3.070 Fahrzeuge passierten die Lichtschranke, erklärt Sprecherin Aja Leuschner.

Schon wieder Autofahrer im Drogenrausch erwischt

Auch am Mittwoch hat die Polizei wieder einen berauschten Autofahrer auf der A4 entdeckt. Zunächst legte ein Renault-Fahrer am Mittwochnachmittag an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf in Richtung Dresden eine unsichere Fahrweise an den Tag. Autobahnpolizisten hielten den 40-Jährigen an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf an. Weitere Indizien sorgten laut Leuschner für einen Drogentest, welcher positiv auf die Einnahme von Amphetaminen reagierte. Damit untersagten die Ordnungshüter dem Polen die Weiterfahrt und es ging zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Eine entsprechende Anzeige folgte.

„Elefantenrennen“ auf der Autobahn geahndet

Ein 42-jähriger Pole hat am Mittwochabend auf der A4 zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Weißenberg den Verkehr gefährdet und einen kleinen Stau verursacht. Polizisten sahen ihn mit seinem Sattelzug MAN, welcher zum Überholen eines anderen Lkw ansetzte und zweieinhalb Kilometer weiter erst wieder rechts einscherte. Damit überholte er ohne wesentlich höhere Geschwindigkeit und sorgte für einen kleinen Stau hinter seinem Gespann. Der Verkehrsüberwachungsdienst hielt ihn an, um ihn zu belehren und Anzeige zu erstatten.

Diebe plündern einen Keller

Diebe haben in den vergangenen zwei Wochen ein Mountainbike, ein E-Bike und einen Metabo-Winkelschleifer gestohlen, die sich in dem Keller eines Mehrfamilienhauses auf der Jakobstraße in Görlitz befanden. Der Wert der Gegenstände betrug rund 1.150 Euro. Der Kriminaldienst in Görlitz ermittelt. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz