merken
Görlitz

Computer gehackt – 4.000 Euro weg

Erst haben Hacker am Donnerstag einen Computerabsturz in Neißeaue simuliert, dann Hilfe angeboten.

© dpa-Symbolbild

Computerhacker haben am Donnerstag in Groß-Krauscha in der Gemeinde Neißeaue zugeschlagen. Wie die Polizei am Sonnabend mitteilte, verschafften sie sich Zugang zu einem PC und simulierten einen Absturz. Anschließend meldeten sie sich bei der Geschädigten, gaben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und boten ihre Hilfe an. "Einen Tag später lief der Computer wieder, leider waren aber auch ca. 4.000 Euro vom Konto abgebucht", so die Polizei. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Anzeige
Vernünftige Rendite mit Nachhaltigkeit
Vernünftige Rendite mit Nachhaltigkeit

Einfach, bequem und flexibel in die Zukunft investieren. Langfristig gute Chancen bietet der Anlage-Assistent MeinInvest.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz