merken
PLUS Görlitz

Polizei nimmt 33 Flüchtlinge in Gewahrsam

Alle Personen wurden zur Inspektion Ludwigsdorf gebracht. Außerdem gab es an der Blumenstraße in Görlitz einen Einbruch.

Symbolbild
Symbolbild © dpa

Die Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf hat 16 syrische, 13 irakische und vier jemenitische Staatsangehörige in Gewahrsam genommen, informiert Sprecherin Ivonne Höppner. So fanden die Beamten am Dienstag nach mehreren Bürgerhinweisen im Bereich Krauschwitz elf Männer aus Syrien und später 13 Männer aus dem Irak. Alle Personen hatten keine gültigen Aufenthaltsdokumente.

Landespolizisten wurden in Niesky auf vier Männer aus dem Jemen (37, 28, 24, 24) aufmerksam, die ebenfalls keine gültigen Pässe besaßen. Am Mittwochmorgen stellte eine Bundespolizeistreife im Görlitzer Stadtgebiet fünf syrische Männer fest. Alle Personen wurden in Gewahrsam genommen und zur Inspektion Ludwigsdorf gebracht.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Einbrecher stehlen Laptop und Kamera

Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Dienstag in ein Mehrfamilienhaus an der Blumenstraße in Görlitz eingebrochen. Das teilt Sebastian Ulbrich, Pressesprecher der Polizeidirektion Görlitz, der SZ auf Nachfrage mit. Nach ersten Erkenntnissen stahlen die Täter dort eine Kamera der Marke Canon im Wert von 5.000 Euro, einen Laptop sowie mehrere tausend Euro. Der Sachschaden beträgt 30 Euro. Ein Kriminaltechniker hat die Spuren gesichert, die Polizei ermittelt. (SZ)

Mehr zum Thema Görlitz