SZ + Görlitz
Merken

Polizei stoppt angetrunkenen Renault-Fahrer

Den jungen Mann, den die Beamten in Görlitz erwischten, erwarten nun Konsequenzen. In Holtendorf entkam dagegen ein Unfallfahrer.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Symbolbild
Symbolbild © Uli Deck/dpa

Görlitzer Polizisten haben in der Nacht zum Sonntag einen Renault-Fahrer auf der Bahnhofstraße gestoppt, der nicht mehr nüchtern war. Ein Alkohol-Test bei dem 23-jährigen Deutschen ergab umgerechnet 1,24 Promille. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt, ordneten eine Blutentnahme an und erstatteten Anzeige, teilt Polizeisprecher Sebastian Ulbrich mit.

Unbekannter fährt Verkehrsschilder um

In Holtendorf ist ein bislang Unbekannter gegen die Verkehrsinsel auf der Girbigsdorfer Straße gefahren. Wie die Polizei am Sonntagmittag feststellte, wurden dabei die Verkehrsschilder auf der Insel beschädigt. Es entstand etwa 400 Euro Schaden. Die Polizei ermittelt. (SZ)