Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Görlitz
Merken

Görlitz: Wofür Polizei-Biker bei der Ausfahrt Geld sammeln

Der Ostsee-Urlaub in den Ferien wird von Bundespolizisten unterstützt. Es war nicht das letzte Mal, dass sie Gutes tun.

Von Constanze Junghanß
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Ausfahrt Ende Mai führte die Polizei-Biker auch in das St. Wenzeslausstift Jauernick-Buschbach. Das Foto entstand bereits 2023, als sich Biker zur Segnung der Motorräder da trafen.
Die Ausfahrt Ende Mai führte die Polizei-Biker auch in das St. Wenzeslausstift Jauernick-Buschbach. Das Foto entstand bereits 2023, als sich Biker zur Segnung der Motorräder da trafen. © Martin Schneider

Die siebente Ausfahrt der Motorradfahrer der katholischen Seelsorge der Bundespolizei führte Ende vergangenen Monats ins St. Wenzeslausstift Jauernick-Buschbach. Die Bundespolizisten hatten eine Überraschung im Gepäck. Im Vorfeld des Bikertreffens wurde Geld für das Janusz-Korczak-Kinderheim in Görlitz-Weinhübel gesammelt. 840 Euro sind so für die Kinder der Außenwohngruppe des Heims zusammengekommen, um für neun Mädchen und Jungen damit deren Ostsee-Urlaubsreise in den Ferien zu unterstützen. Die Summe nennt Christine Hannemann von der katholischen Seelsorge der Bundespolizei Bad Düben, auf Nachfrage.

Für Freude sorgte gleichfalls eine Biker-Ausfahrt mit den Heimkindern und das gemeinsame Grillfest. Die Spendenaktion, die so zum ersten Mal von den Bundespolizisten initiiert wurde, bleibt keine einmalige Sache. Die Biker sammeln bereits erneut Spendengeld für das kommende Jahr, teilen sie mit. Da soll die Wallfahrt auf den Maschinen wieder nach Jauernick-Buschbach führen und mit einem guten Zweck verbunden werden.