merken
Görlitz

Harmonikaspieler kehrt kurz zurück

Die Görlitzer Kunststeinplastik wurde restauriert und steht nun an ihrem Platz im Stadtteil Weinhübel. Allerdings nicht mehr lange.

© Stadtverwaltung Görlitz, SG Straßenbau/ Stadtgrün,

Der Harmonikaspieler ist wieder zurück. Nachdem sie restauriert wurde, steht die Statue wieder an ihrem Platz auf der kleinen Grünfläche auf der Anton-Saefkow-Straße, Ecke Landheimstraße in Görlitz-Weinhübel, wie Rathaus-Sprecherin Juliane Zachmann mitteilt.

Die Kunststeinplastik wurde Anfang der 1960er Jahre von dem Bautzener Künstler Rudolf Enderlein geschaffen und nun von dem Ostritzer Steinmetz- und Steinbildhauermeister Robert Vallentin restauriert.

Anzeige
Sport im Dunkeln? Das geht!
Sport im Dunkeln? Das geht!

Für leidenschaftliche Sportler gilt: Es gibt kein schlechtes Wetter und auch nicht zu wenig Licht, nur falsche Kleidung.

Zuerst wurde sie behutsam gereinigt. In einem zweiten Schritt wurden Risse und Schäden an der Oberfläche und verwitterte Stellen im Inneren behandelt. Alle Arbeiten fanden an der vom Sockel abgenommenen Plastik statt. Bereits im Winter vergangenen Jahres war sie demontiert worden, um sie vor weiteren Schäden durch Frost zu schützen.

Bis Ende Oktober gibt es noch ein sichtbares Harmonikaspiel, dann verschwindet der Musikant wieder unter seiner Wintereinhausung und bereitet sich auf die nächste "Spielzeit" vor, teilt Zachmann mit. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz