merken
PLUS Görlitz

Räderdieb erwischt, Autoknacker entkommen

In Görlitz und Rothenburg waren wieder Straftäter zugange. Insgesamt verursachten sie mit ihren Aktionen 4.000 Euro Schaden.

Symbolbild
Symbolbild © Symbolfoto: Eric Weser

Im Görlitzer Ortsteil Schlauroth hat ein 25-jähriger litauischer Staatsbürger am Sonntag gegen 20 Uhr bei zwei Autos versucht, alle acht Kompletträder im Wert von 3.000 Euro zu stehlen.

Er drang dort in ein Firmengelände ein, hob die Fahrzeuge mit einem Wagenheber an und schob Holzstücke darunter. Dann erwischte ihn ein Zeuge und rief die Polizei, teilt Sprecherin Anja Leuschner mit. Die fasste den Straftäter, nahm ihn mit aufs Revier, machte dort Fotos von ihm und nahm Fingerabdrücke sowie DNA-Proben. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft durfte er dann gehen; er wird sich wegen des versuchten schweren Diebstahls verantworten müssen. Der Sachschaden, den er verursacht hatte, beträgt 2.000 Euro.

Anzeige
Ihr Geschäft soll bekannter werden? Los gehts!
Ihr Geschäft soll bekannter werden? Los gehts!

Führen Sie Ihr Geschäft mit Werbung auf sächsische.de zu einer Erfolgsgeschichte. Wir helfen Ihnen dabei!

Nicht geschnappt wurden dagegen die Diebe, die auf der Tormersdorfer Allee in Rothenburg in der Nacht zum Sonntag in einen Skoda Octavia und einen Ford Focus eindrangen. Sie stahlen daraus Geldbörsen mit Ausweis und Führerschein sowie weitere persönliche Sachen im Wert von 2.000 Euro. Wie sie sich Zugang zum Fahrzeug verschafften, ist der Polizei unbekannt.

Mehr zum Thema Görlitz