merken
PLUS Görlitz

Görlitzer Grundschule erhält Anti-Rassismus-Preis

Die Auszeichnung wurde bereits an 3.200 Schulen bundesweit vergeben. Die freie Regenbogenschule ist erst die zweite Grundschule sachsenweit.

An der DPFA-Regenbogen-Grundschule lernen Kinder bereits früh Polnisch und Englisch.
An der DPFA-Regenbogen-Grundschule lernen Kinder bereits früh Polnisch und Englisch. © Nikolai Schmidt

Die DPFA-Regenbogenschule in Görlitz-Weinhübel hat die Anerkennung als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ erhalten.

Gefeiert wird das am kommenden Freitag mit einem Sommerfest für die Schüler der DPFA-Regenbogenschule, mit Sport- und Spielstationen, "und natürlich Eis", teilt DPFA-Pressereferentin Isabel Eger mit. Mittags ist ein offizieller Festakt mit der Projektpatin, der Bündnisgrünen-Landtagsabgeordneten Franziska Schubert geplant.

Anzeige
Qualitätsmöbel zum Abverkaufspreis
Qualitätsmöbel zum Abverkaufspreis

STARKE MÖBEL UND KÜCHEN macht Platz für neue Wohn-Kollektionen. Sparen Sie jetzt bis zu 58% beim Kauf Ihres Lieblingsstücks in TOP Qualität.

Die Anerkennung als "Schule ohne Rassismus" wird von dem Berliner Verein Aktion Courage, der 1992 gegründet wurde, vergeben. Mehr als 3.400 Schulen haben seither bundesweit die Anerkennung erhalten, die DPFA-Regenbogenschule ist die zweite Grundschule in Sachsen. Grundlage sei eine Selbstverpflichtung gegen Rassismus und Diskriminierung, über die unter den Lehrern und Schülern geheim abgestimmt wird. In Weinhübel stimmten 87 Prozent dafür, teilt Isabel Eger mit.

"Der Kampf gegen Rassismus und Diskriminierung entspricht unseren Werten und wir geben diese in vielen Projekten an unsere Kinder weiter", sagt sie. In der Weinhübler Schule lernen 95 Jungen und Mädchen aus verschiedenen Nationen, mit Migrationshintergrund oder mit Handicap.

Mehr zum Thema Görlitz