Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Görlitz
Merken

Junge Förster retten den Wald

Der Waldbauverein Deutsch-Paulsdorf pflanzt Tausende neue Bäume bei Görlitz und Löbau. Dafür erhielt er jetzt einen wichtigen Preis von Sachsen.

Von Constanze Junghanß
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Erwin Noack (l.) und Tilo Freier vor dem Löbauer Forstamt.
Erwin Noack (l.) und Tilo Freier vor dem Löbauer Forstamt. © Matthias Weber/photoweber.de

Den Waldbauverein Deutsch-Paulsdorf erreichte jüngst eine gute Nachricht. Die Forstgemeinschaft (FBG) erhielt den Sächsischen Waldpreis. Der Preis, den neben der Gemeinschaft die Stadt Bad Gottleuba und die „Stiftung Wald für Sachsen“ erhielten, ist mit 3.000 Euro dotiert. Damit soll kooperatives Engagement für den sächsischen Wald gewürdigt werden. Forstminister Wolfram Günther begründete: „Akut haben wir die Folgen von Dürre, Stürmen und Borkenkäferbefall zu verarbeiten. Aber unser Wald hat ein doppeltes Problem. Er besteht noch zu oft aus Monokulturen und einheitlichen Altersklassen.“

Ihre Angebote werden geladen...