merken
PLUS Görlitz

Doch kein Gottesdienst unter freiem Himmel an Heiligabend

Die Reichenbacher Gemeinde kann nicht an ihren Plänen festhalten. Dabei war im Vorfeld ein umfangreiches Hygienekonzept erarbeitet worden.

Die evangelische Johanneskirche wird auch als „Burg“ von Reichenbach bezeichnet.
Die evangelische Johanneskirche wird auch als „Burg“ von Reichenbach bezeichnet. © Constanze Junghanß

Die Reichenbacher Kirchgemeinde kann nicht an ihrem Plan festhalten, den Gottesdienst an Heiligabend rund um die Kirche St. Johannes mit 300 oder mehr Menschen durchzuführen. Das teilt Pfarrer Christoph Wiesener der SZ mit. Grund dafür sind die neuen Corona-Regelungen, die sich in letzter Zeit mehrfach änderten. Die Kirchgemeinde hatte ein umfangreiches Hygienekonzept mit Abstandsregelung erarbeitet und letzte Woche vorgestellt, damit auf dem Kirchplatz 300 bis 400 Menschen unter freiem Himmel beim Weihnachtsgottesdienst dabei sein können.

Ein Teil des Kirchplatzes ist von einer Granitmauer umrahmt. Ein Stück der jahrhundertealten Einfriedung gehörte vermutlich zur Wehrmauer.
Ein Teil des Kirchplatzes ist von einer Granitmauer umrahmt. Ein Stück der jahrhundertealten Einfriedung gehörte vermutlich zur Wehrmauer. © Constanze Junghanß

„Jetzt dürfen aber nur noch maximal 50 Leute draußen auf dem Kirchplatz bei einer solchen Veranstaltung dabei sein“, sagt der Pfarrer. Deshalb könne nicht an dem ursprünglichen Konzept festgehalten werden. Aktuell werden Alternativen erarbeitet. Noch ist unklar, wie das ganz konkret aussieht. Sobald ein neues Konzept steht, soll das auf der Internetseite der Kirchgemeinde und den Aushängen veröffentlicht werden.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

http://www.ev-kirche-reichenbach-meuselwitz.de/

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz