merken
PLUS Görlitz

Rolle rückwärts in Polen?

Nach den Lockerungen steigen die Corona-Neuinfektionen. Jetzt gibt es wieder Verschärfungen - mit Quarantänepflicht.

Erst Öffnung, jetzt wieder Schließung. Auch an den Grenzen gibt es Veränderungen.
Erst Öffnung, jetzt wieder Schließung. Auch an den Grenzen gibt es Veränderungen. © PAP

Ab Sonnabend gilt für Personen, die aus Tschechien oder der Slowakei nach Polen einreisen, eine Quarantänepflicht. Das teilt die polnische Regierung auf Twitter mit. Ausnahmen soll es für Personen geben, die einen negativen Coronatest vorweisen oder bereits vollständig geimpft sind.

Von einer Veränderung des Grenzregimes an der deutsch-polnischen Grenze, wie zum Beispiel in Zgorzelec, Bogatynia oder an der Autobahn A 4 bei Görlitz, ist keine Rede. Anfang der Woche war die Frage noch offen, ob Polen auch Grenzkontrollen zu Deutschland plant – denn der polnische Gesundheitsminister Adam Niedzielski hatte zunächst von Einschränkungen des Verkehrs an den westlichen und südlichen Grenzen gesprochen.

Anzeige
Azubis gesucht!
Azubis gesucht!

Durchstarten mit OBI. Lege mit uns den Grundstein für deine Karriere und starte deine Ausbildung in unserem Team in Ebersbach oder Bautzen.

Polen gilt seit Ende Oktober als Risikogebiet. Wer aus Polen nach Deutschland einreist und innerhalb der zurückliegenden zehn Tage sich im Nachbarland aufgehalten hat, muss sich unverzüglich nach Einreise in eine zehntägige Quarantäne begeben. Außerdem müssen sich Einreisende vor ihrer Ankunft in Deutschland anmelden und den Nachweis über die Anmeldung bei Einreise mit sich führen. Die häusliche Quarantäne kann frühestens fünf Tage nach der Einreise beendet werden, wenn die Person über ein negatives Testergebnis verfügt. Für Berufspendler gibt es eine Ausnahmeregelung sowie eine Testpflicht. Auch familiäre und medizinische Gründe gelten als Ausnahme.

Seitens Polen war nun auch die Frage, ob das Land die vor zwei Wochen eingeführten Lockerungen der Coronamaßnahmen zurücknimmt. So konnten etwa Hotels und Museen mit Besucherbegrenzungen wieder öffnen, auch die Skigebiete wurden geöffnet. Was an den vergangenen zwei Wochenenden zu einem Ansturm, teils Partyexzessen, im Wintersportort Zakopane führte.

Innerhalb der vergangenen Tage ist die Zahl der Neuinfektionen in Polen wieder gestiegen. Das Gesundheitsministerium registrierte am Mittwoch 12.146 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden. Für Dienstag gab die WHO über 6.300 an, und 248 Tote innerhalb von 24 Stunden.Landesweit gilt ab Sonnabend eine Pflicht zur medizinischen Maske, Schals und Gesichtsvisiere sollen nicht länger als Mund-Nasen-Bedeckung zugelassen sein.

Weiterführende Artikel

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Görlitz

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Görlitz

Infektionszahlen, Polizeikontrollen und die Auswirkungen auf das Leben der Bewohner: Aktuelle Geschichten und Entwicklungen dazu sind hier zu lesen.

Ansonsten gelten offenbar weiter die bisherigen Regelungen – mit Ausnahme der Wojwodschaft Warmińsko-Mazurskie im Norden, die derzeit am stärksten betroffen ist. Dort sollen nun die Lockerungen rückgängig gemacht werden: In der Woiwodschaft Warmińsko-Mazurskie werden die Hotels geschlossen, „Einkaufszentren, Kinos, Theater, Museen, Galerien. Schwimmbäder und Tennisplätze werden ebenfalls geschlossen sein.“ Ob sich in den Skigebieten landesweit etwas ändert, dazu gab es keine Informationen. (mit dpa)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz