merken
PLUS Görlitz

Sänger unterstützen Kinderchorgründung

Der Chor und die Solosänger des Theaters spenden ihre Einnahmen aus dem Online-Weihnachtskonzert der Musikschule. Das Geld kommt bald dem Nachwuchs zugute.

Der Opernsänger Hans-Peter Struppe (l.) und der Chorsänger Robert Rosenkranz (r.) vom Theater mit Musikschulleiter Thomas Stapel.
Der Opernsänger Hans-Peter Struppe (l.) und der Chorsänger Robert Rosenkranz (r.) vom Theater mit Musikschulleiter Thomas Stapel. © Paul Glaser

Schon länger hat Thomas Stapel die Idee, einen Chor für Kinder etwa im Einschulungsalter zu gründen. Der Leiter der Görlitzer Musikschule am Fischmarkt bemerkt seit einiger Zeit, dass Kinder ihre natürliche Musikalität nicht mehr so nutzen wie früher. "Ich habe den Eindruck, dass in den Familien nicht mehr viel gesungen wird", sagt er. Deshalb möchte er einen Kinderchor gründen, sobald die Pandemie vorüber ist. Die Teilnahme soll kostenfrei sein.

Musiker spenden für Suppenküche und Musikschule

Von diesen Plänen erfuhren die Chorsänger des Gerhart-Hauptmann-Theaters, die wegen des Lockdowns gerade wie die meisten Theatermitarbeiter in Kurzarbeit sind. Das Weihnachtskonzert aber haben der Chor, die Neue Lausitzer Philharmonie und einige Sänger noch einstudiert. Als klar war, dass der Lockdown im Dezember nicht enden würde, nahm das Theater sein Weihnachtskonzert mit Moderator Stefan Bley auf und stellte es in einer 40-Minuten-Fassung online (g-h-t.de).

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Die Einnahmen daraus, die sogenannte Rechteabgeltung für öffentlich ausgestrahlte Auftritte, spenden die Musiker. "Wir möchten am Ausfall des Weihnachtskonzertes nicht auch noch verdienen", sagt der Bariton Hans-Peter Struppe. "Also suchten wir nachhaltige Projekte für die Zeit nach Corona, die wir fördern können." Die Orchestermitglieder geben Geld für die Suppenküche der Evangelischen Stadtmission, der Opernchor möchte Thomas Stapel bei der Gründung des Kinderchores unterstützen, die Solosänger schlossen sich dieser Idee an.

Gemeinsames Singen als Lebenserfahrung

In diesen Zeiten werde zwar viel über die Bedeutung von Bildung und Kultur gesprochen, sagt Chorsänger Robert Rosenkranz, der vorschlug, für die Musikschule zu spenden. Aber von Unterstützung sei nur wenig zu spüren. "Was kann schöner sein, als wenn der Opernchor gemeinsam mit den Solisten ein Projekt ermöglicht, das Kindern das gemeinsame Singen als kulturelle Lebenserfahrung anbietet."

Inwieweit die Sänger auch später mit den Kindern in Verbindung bleiben, sie hinter die Kulissen schauen lassen oder ihnen Tipps zur Stimmbildung geben werden, ist im Moment noch ganz offen.

Thomas Stapel möchte zuerst die Kinder erreichen, die bereits zur musikalischen Früherziehung gehen. "Wenn der Chor mit der Zeit wächst, um so besser." Besonders für Kinder, die kein Instrument lernen möchten, sei der Chor ein Angebot, sie brauchten zu Hause auch nicht zu üben. "Der zukünftige Kinderchor soll einfach ein Angebot sein, gemeinsam aus Freude zu singen."

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz