Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Görlitz
Merken

Was wird aus dem Soldaten-Friedhof in Reichenbach?

Auf der Ruhestätte liegen Gefallene des Zweiten Weltkrieges, die gerade 18, 19 Jahre alt geworden sind. Nun kann er saniert werden.

Von Constanze Junghanß
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Kriegsgräber befinden sich im unteren Friedhofsbereich etwas abseits an der Seite.
Die Kriegsgräber befinden sich im unteren Friedhofsbereich etwas abseits an der Seite. © Constanze Junghanß

Soldaten des Zweiten Weltkrieges liegen begraben auf dem Friedhof in Reichenbach, die jüngsten wurden gerade mal 18, 19 Jahre alt. Insgesamt 30 Kriegsgräber gibt es, mehrere sind Ruhestätten unbekannter Soldaten. Unter einem der Hügel haben fünf ihre Ruhestätte gefunden. Die Holzkreuze weisen starke Verwitterungsschäden auf. Eines der Grabmale ist völlig kaputt, nur ein Restpfahl steckt in der Erde. Bepflanzungen fehlen. Gras wächst zu Füßen der Kreuze.

Ihre Angebote werden geladen...