merken
Görlitz

Betrunkener schlägt Polizisten ins Gesicht

Die Beamten haben sich in Görlitz um eine Frau gekümmert, die auf dem Boden lag. Plötzlich tauchte ein 25-Jähriger auf - und griff an.

Symbolbild
Symbolbild © Maurizio Gambarini/dpa

Ein Mann hat in der Nacht zum Mittwoch einen Bundespolizisten in Görlitz ins Gesicht geschlagen. Eine Streife bemerkte an der Sattigstraße eine augenscheinlich aufgelöste Frau auf dem Boden. Die Beamten erkundigten sich nach ihrem Befinden. "Sie gab an, keine polizeiliche Hilfe zu benötigen", so Polizeisprecherin Anja Leuschner. Kurz nachdem die Frau ging, näherte sich ein Mann dem Streifenwagen. Beide kannten sich wohl und waren zusammen unterwegs, berichtet die Sprecherin. "Der Mann schlug nun völlig unvermittelt mit geballter Faust dem Polizisten durch das Fenster hindurch ins Gesicht", berichtet die Sprecherin. Der Bundespolizist erlitt Verletzungen im Gesicht und begab sich in ärztliche Behandlung.

Beamte der Landespolizei kamen hinzu. Doch der 25-Jährige ließ sich laut Anja Leuschner nur unter erheblichem Widerstand festnehmen. Ein Atemalkoholtest bei dem Tatverdächtigen ergab einen Wert von umgerechnet 2,22 Promille. Auf dem Polizeirevier Görlitz erfolgten unter anderem eine Blutentnahme sowie die erkennungsdienstliche Behandlung des Angreifers. Die Beamten erstatteten Anzeigen wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs in Tateinheit mit Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie wegen Körperverletzung. Die Ermittlungen führt der Kriminaldienst Görlitz. (SZ)

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz