SZ + Görlitz
Merken

Schnee bringt nicht nur Freude

Endlich Schnee, denken sich bestimmt viele. So mancher Autofahrer rund um Görlitz aber fluchte. Die Polizei war schon oft heute im Einsatz.

Von Susanne Sodan
 2 Min.
Teilen
Folgen
Wilhelmsplatz in Görlitz in Weiß. Und mit vielen Fußstapfen und Pfotenabdrücken. Offenbar nutzen viele das Wetter am Morgen für einen Spaziergang im Schnee.
Wilhelmsplatz in Görlitz in Weiß. Und mit vielen Fußstapfen und Pfotenabdrücken. Offenbar nutzen viele das Wetter am Morgen für einen Spaziergang im Schnee. © SZ/sdn

In den Landkreisen Görlitz und Bautzen hat es flächendeckend geschneit. Das hat aber nicht nur Freude gemacht. In den vergangenen vier Stunden wurde die Polizei zu etwa 15 Einsätzen gerufen.

Es ging dabei um Unfälle, umgestürzte Bäume oder auch Lkw, die eine Steigung nicht schafften, erklärt René Krause von der Polizeidirektion Görlitz. So hatten Lkw etwa auf der A4 Probleme, zum einen am Burkauer Berg, zum anderen zwischen Bautzen Ost und Bauten West. Im Kreis Görlitz musste die Polizei gegen 6 Uhr zu einem Unfall nach Kodersdorf: Dort war ein Pkw in den Straßengraben gerutscht. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden liegt bei rund 500 Euro.

Am frühen Sonntagmorgen, kurz vor 5 Uhr war die Polizei in Rietschen im Einsatz. Ein Autofahrer, der auf der B115 unterwegs war, kam von der Fahrbahn ab, das Auto überschlug sich. Auch hier wurde niemand verletzt, teilt die Polizei mit.

Endlich Schnee - das hatte zum Beispiel im Harz in den vergangenen Tagen zu einem Ansturm auf die Skigebiete geführt. Obwohl wegen des Lockdowns die Schlepplifte gar nicht in Betrieb sind. Und auch zu Chaos, weil Autofahrer, die auf Parkplätzen keinen Platz mehr fanden, Straßen zuparkten. Auch am heutigen Sonntag sollen erste Parkplätze schon wieder voll sein.

Ob es zu solche Situationen auch im Zittauer Gebirge kommen könnte, lässt sich noch nicht abschätzen. Die Beamten vor Ort seien auf jeden Fall sensibilisiert, sagt René Krause.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.