SZ + Görlitz
Merken

Schweinepest-Schutzzaun von Niesky bis Zittau steht

Ende des Monats soll Bauabnahme sein. Die Pest bewegt sich derweil Richtung Westen, die Fallzahlen im Kreis Görlitz erhöhen sich minimal.

Von Matthias Klaus
 3 Min.
Teilen
Folgen
Schutzzaunbau, hier an der B115 bei Niesky: Der Kreis Görlitz setzt auf einen wildschweinfreien Korridor gen Osten.
Schutzzaunbau, hier an der B115 bei Niesky: Der Kreis Görlitz setzt auf einen wildschweinfreien Korridor gen Osten. © Archivfoto André Schulze

Die Zahl der Fälle Afrikanischer Schweinepest im Landkreis Görlitz hält sich weiterhin in einem überschaubaren Rahmen. Udo Mann, stellvertretender Amtstierarzt des Landkreises geht davon aus, dass sich die Pest weiterhin in Richtung Westen bewegen wird.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!